Überblick: Das sind die Unesco-Welterbestätten in Deutschland

Berlin. In Deutschland sind nunmehr 38 Kultur- und Naturdenkmäler in der Unesco-Welterbeliste verzeichnet.

- Aachener Dom (Datum der Aufnahme: 1978)

- Speyerer Dom (1981)

- Würzburger Residenz und Hofgarten (1981)

- Wallfahrtskirche „Die Wies“ in Steingarden, Bayern (1983)

- Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl (1984)

- Dom und Michaeliskirche in Hildesheim (1985)

- Römische Baudenkmäler, Dom und Liebfrauenkirche von Trier (1986)

- Altstadt der Hansestadt Lübeck (1987)

- Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin (1990)

- Kloster Lorsch, Hessen (1991)

- Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft (1992)

- Altstadt von Bamberg (1993)

- Klosteranlage Maulbronn, Baden-Württemberg (1993)

- Stiftskirche, Schloss und Altstadt von Quedlinburg, Sachsen-Anhalt (1994)

- Völklinger Hütte (1994)

- Grube Messel, Hessen (1995) - Kölner Dom (1996)

- Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar und Dessau (1996)

- Luther-Gedenkstätten in Eisleben und Wittenberg (1996)

- Klassisches Weimar (1998) - Wartburg bei Eisenach (1999)

- Museumsinsel Berlin (1999)

- Gartenreich Dessau-Wörlitz (2000)

- Klosterinsel Reichenau (2000)

- Industriekomplex Zeche Zollverein in Essen (2001)

- Altstädte von Stralsund und Wismar (2002)

- Oberes Mittelrheintal (2002)

- Rathaus und Roland in Bremen (2004) - Muskauer Park, Sachsen (2004)

- Grenzen des Römischen Reiches: Obergermanisch-raetischer Limes (2005)

- Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof (2006)

- Siedlungen der Berliner Moderne (2008)

- Wattenmeer (2009) - Alte Buchenwälder Deutschlands (2011)

- Fagus-Werk in Alfeld, Niedersachsen (2011)

- Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen (2011)

- Markgräfliches Opernhaus Bayreuth (2012)

- Bergpark Wilhelmshöhe Kassel

(Quelle: Deutsche Unesco-Kommission)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.