Weltrekord im Dauerspielen

Kassel. Um exakt 12.42 Uhr durften Sebastian Gießler (19) aus Markranstädt und Marcus Wiessala (23) aus Eisleben die Arme zum Jubeln in die Luft recken. Auf der Männerwoche im dez-Einkaufszentrum knackten die beiden den Weltrekord im Dauerspielen.

Nun dürfen sie auf den so prestigeträchtigen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde hoffen. 25 Stunden saßen die beiden auf einer Empore vor dem Mediamarkt und zockten das Rennspiel "Need For Speed - Shift". Nach jeder gespielten Stunde durften Gießler und Wiessala zehn Minuten Pause machen, um auf die Toilette zu gehen oder einen kleinen Snack zu sich zu nehmen. "Das haben wir aber selten gemacht, sondern immer versucht, wenigstens drei Stunden am Stück durchzuhalten", berichtete Gießler.

Um auf Nummer sicher zu gehen, wollen die beiden noch bis 18.02 Uhr weiterspielen. Dann hätten sie insgesamt 30 Stunden vor den Bildschirmen und an den Controllern verbracht. Ob der Rekord dann auch tatsächlich ins Guinness-Buch aufgenommen wird, entscheidet sich erst in vier bis sechs Wochen. (am)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.