Alt werden – und das zu Hause

+
Die Spezialisten aus Harleshausen: Uwe Landgraf und Joanna Golla von „Fliesen- und Baddesign“ bieten auch einen altersgerechten und barrierefreien Umbau an – individuell und zum Festpreis.

Verschlechterte Gesundheit, sinkende Unabhängigkeit und vieles mehr droht im Alter. Wer seine eigenen vier Wände als Senior nicht verlassen möchte, sollte daher schon einen wichtigen Umbau planen, bevor die Einschränkungen akut werden.

Vor allem im Badezimmer gibt es meistens Veränderungsbedarf: Die Badewanne hat bauartbedingt einen hohen Einstieg. Aber auch ältere Duschen sind nicht altersgerecht – während in jungen Jahren der wenige Zentimeter hohe Duschboden noch unproblematisch ist, kann derselbe Höhenunterschied im Alter schnell Mühe bereiten.

Im Bereich Bad und Sanitär gibt es Alternativen zur Badewanne und Dusche mit hohem Einstieg – Barrierefreiheit ist das Stichwort. Für die passende Einrichtung bieten sich dabei spezialisierte Handwerksbetriebe für die Beratung beim Kauf und die konkrete Planung sowie den Umbau des Badezimmers an.

Wer einen Spazialisten sucht, der wird durch ein Prüfsiegel fündig: Das Sgs-Tüv-Prüfzeichen mit der Unterschrift „Geprüfte Fachkraft Barrierefreie Installation und Montage“ gibt Auskunft über Handwerksbetriebe, die Fachkräfte für den Umbau haben.

„Sie bekommen alles aus einer Hand und ohne Stress“, erklärt Handwerker Uwe Landgraf aus Harleshausen. Sein Unternehmen „Fliesen- und Baddesign“ aus Harleshausen gehört zu den Fachbetrieben, die dieses Siegel erhalten haben. Es komme dabei auch auf Qualitätsware und vor allem die individuelle Planung an, ist sich Landgraf sicher – denn Produkte von der Stange sind oft nicht die ideale Lösung. Wichtig sei außerdem die „individuelle Planung für jeden Anspruch“, so Landgraf weiter. (ybd)

PDF der Sonderseite "Harleshausen / Kirchditmold)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.