Beide Fahrer reden von grüner Ampel

Wesertor. Beim nächtlichen Zusammenstoß von zwei Autos auf der Kreuzung „Katzensprung“ (Wesertor) wurde in der Nacht zum Samstag um 3.10 Uhr der 52-jährige Fahrgast eines Taxis leicht verletzt. Der 50-jährige Fahrer des Taxis sowie eine vierköpfige Familie aus Hofgeismar, die in dem zweiten Pkw unterwegs war, blieben unverletzt. Der Fahrgast aus Kassel wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei 16 000 Euro.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war das Taxi mit Fahrgast auf der Weserstraße in Richtung Weserspitze unterwegs. Dabei musste das Fahrzeug die Kreuzung Kurt-Wolters-Straße/Schützenstraße (Katzensprung) überqueren. Zur gleichen Zeit war die vierköpfige Familie aus Hofgeismar vom Holländischen Platz kommend die Kurt-Wolters-Straße in Richtung Schützenstraße unterwegs. Der 39-jährige Familienfahrer am Steuer des Wagens gab wie auch der Taxifahrer gegenüber den Polizeibeamten an, bei Grün in die Kreuzung am Katzensprung eingefahren zu sein.

Da kein technischer Defekt an der Lichtsignalanlage am Katzensprung feststellbar war, kann nur eines der Fahrzeuge tatsächlich für die Geradeausfahrt zum Unfallzeitpunkt Grün gehabt haben. Im Kreuzungsbereich kam es dann zur Kollision. (use)

Die Polizei hofft auf weitere Zeugen unter Tel. 05 61/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.