Passanten fanden die Leiche eines 39-Jährigen

Drogentoter lag an der Ahna

Kassel. Ein 39-jähriger Mann aus dem Landkreis Kassel ist an einer Überdosis Drogen gestorben. Das habe die Obduktion ergeben, so Polizeisprecher Jürgen Wolf auf Anfrage der HNA.

Passanten hatten die Leiche des Mannes am frühen Dienstagnachmittag in dem Grünstreifen zwischen der Oskar-von-Miller-Schule und der Kurt-Wolters-Straße entdeckt. Der Mann habe am Uferbereich schon halb in der Ahna gelegen, die in diesem Bereich nicht unterirdisch verläuft.

Die Krimininalpolizei habe den Fundort sofort abgesperrt und der Erkennungsdienst habe mit der Spurensuche begonnen. Die Untersuchung habe ergeben, dass ein Gewaltverbrechen ausgeschlossen werden könne. „Dafür gab es keinerlei Hinweise“, so Wolf.

Der 39-Jährige sei bei der Polizei als Drogenkonsument bekannt gewesen. Der Grünstreifen an der Berufsschule sei einer der Treffpunkte der Drogenszene in der Kasseler Innenstadt. Im Schutz der Büsche könnten hier Betäubungsmittel konsumiert werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.