Gestohlenes Abendmahlsgeschirr wieder aufgetaucht: Täter zerschnitt und zerbeulte es

Kassel. Knapp zwei Monate nachdem Einbrecher aus der Neuen Brüderkirche (Wesertor) ein antikes Abendmahlsgeschirr gestohlen haben, sind jetzt Teile der Beute wieder aufgetaucht. Dabei hatte auch Kommissar Zufall seine Hände im Spiel: Ein Mitarbeiter des Ordnungsamts kürzlich am Entenanger einen betrunkenen Radfahrer angesprochen, der gestürzt war.

Der Mann ergriff zwar die Flucht, ließ jedoch seine Tasche zurück. Darin lagen auch mehrere verbeulte, zerschnittene Goldgegenstände - wie sich später herausstellte waren es Teile des historischen Abendmahlsgeschirrs.

Passanten hatten den Ordnungspolizeibeamten am Entenanger auf den offensichtlich stark alkoholisierten Mann aufmerksam gemacht, der aus einer Apotheke kommend auf der Straße umgefallen war und sich am Kopf verletzt hatte. Als der Mitarbeiter die Polizei und den Krankenwagen rufen wollte, machte sich der Verletzte plötzlich eilig aus dem Staub, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll. Seine schwarze Sporttasche ließ er aber zurück. Darin fand der Mitarbeiter neben allerlei Werkzeug, Kleidung und Drogenutensilien auch mehrer verbeulte, in Teile zerlegte Goldgegenstände.

Auch eines Beutels mit 13 Gramm Marihuana entledigte sich der Betrunkene noch vor seiner Flucht. Die Polizei stellte die Gegenstände sicher. Wie die Ermittler später herausfanden, handelte es sich bei den zerbeulten und teilweise zerlegten Metallgegenständen um Teile desjahrhundertealten Abendmahlsgeschirrs der Hoffnungskirchengemeinde. Vermutlich hat der Täter Teile des Diebesguts bereits gegen Drogen getauscht oder zu Geld gemacht. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise zu dem flüchtigen Mann. (rud)

Täterbeschreibung: etwa 50 Jahre alt, 1,85 Meter groß, normale Statur, dunkelblonde kurze Haare.

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.