Auch Waffen sichergestellt

Dieb in Kasseler Geschäft wehrte sich mit Deospray gegen Ladendetektive

Wesertor. Mit Deospray hat sich ein 17-jähriger Dieb am Montagabend gegen 21.15 Uhr in einem Einkaufsmarkt am Franzgraben (Wesertor) heftig gegen zwei Ladendetektive gewehrt.

Um zu entkommen, sprühte der Jugendliche einem der Männer mit dem Deo, das er zuvor gestohlen hatte, ins Gesicht.

Der Jugendliche konnte dennoch bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der Ladendetektiv blieb unverletzt. Da die Polizisten bei dem 17-Jährigen auch zwei Messer und einen Schlagstock fanden, muss er sich nun wegen räuberischen Diebstahls mit Waffen sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Die Waffen stellten die Beamten sicher. Den 17-Jährigen aus dem Landkreis Kassel brachten sie zur Dienststelle. Später wurde er wieder auf freien Fuß entlassen

Rubriklistenbild: © Stephan Janse/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.