Fragen und Antworten

Karsten Honsel verlässt die Gesundheit Nordhessen: Nachfolger wird gesucht

+
Nachdem bekannt wurde, dass Vorstandsvorsitzender Karsten Honsel die Spitze der Gesundheit Nordhessen verlässt, sucht nun ein von der Stadt Kassel beauftragtes Unternehmen nach einem Nachfolger.

Die Nachricht war überraschend: Bereits zum 31. Mai wird Vorstandsvorsitzender Karsten Honsel die Gesundheit Nordhessen (GNH) verlassen. Nun wird ein Nachfolger gesucht.

In einer Pressemitteilung hatte die GNH bekannt gegeben, dass sich Aufsichtsrat und Honsel auf diese Entscheidung geeinigt hätten, „nachdem kein Einvernehmen über einen Folgevertrag für den Vorstandsvorsitz ab 1. März 2020 erzielt werden konnte“. Fragen und Antworten.

Wer wird nun auf Karsten Honsel folgen?

Ein Nachfolger steht nach Angaben von Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD), der auch Vorsitzender des Aufsichtsrates der GNH ist, noch nicht fest. Ein Unternehmen sei jedoch bereits beauftragt worden, einen Nachfolger zu finden. Dabei soll es sich um eine Person von außen handeln, so Geselle.

Karsten Honsel, GNH-Vorstandsvorsitzender

Karsten Honsel geht bereits zum 31. Mai. Kann so schnell ein Nachfolger gefunden werden?

Man gehe davon aus, dass ein Nachfolger in einem überschaubaren Zeitraum gefunden werde, so Geselle.

Und wenn nicht? Wer vertritt Honsel dann?

Für eine Vetretung gebe es „fähiges Führungspersonal“, das einen Ausfall kompensieren könne, so Geselle.

Wie steht es um die Wirtschaftlichkeit der GNH?

Zum jetzigen Zeitpunkt könne man noch keine Angaben zu dem Jahresergebnis 2018 machen, so Geselle. Erst müsse noch die Aufsichtsratssitzung stattfinden, geplant sei dafür Juni, dann lägen die Ergebnisse des Wirtschaftsprüfer vor. Erst danach könne man die Bilanz für das vergangene Jahr vorstellen. 2017 schloss die GNH zum neunten Mal in Folge ein Geschäftsjahr mit schwarzen Zahlen ab.

Wie sieht es mit dem Neubau der Kreisklinik in Hofgeismar aus? Hat die Personalentscheidung darauf Einfluss?

Der Neubau sei nicht in Gefahr, so Geselle. Derzeit sei man in guten Gesprächen über das medizinische Konzept. Die Detailplanungen müssten noch vom Aufsichtsrat abgesegnet werden. Das sei im Sommer geplant.

Lesen Sie auch: Gesundheit Nordhessen: Überraschendes Aus für Klinik-Chef Honsel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.