Gebäude an Bremerstraße wird umfassend umgebaut

Für Studenten: Wohnkomplex in Uninähe

So soll die Wohnanlage aussehen: Das bestehende Gebäude an der Bremer Straße (linker Flügel) wird in den Neubau integriert. Das jetzt noch existierende Satteldach verschwindet. Illustration: BSH

Wesertor. Der Bedarf an Wohnungen steigt in der Stadt. Dies sorgt nicht nur dafür, dass verbleibende Baulücken gefüllt werden, sondern auch bestehende Gebäude umgebaut und erweitert werden.

So soll es nächstes Jahr auch mit einem Wohnhaus an der Bremer Straße/ Ecke Artilleriestraße geschehen. Der Eigentümer, die I.W.A. Koschella-Immobilien, will dort aus einem ihrer Häuser einen Wohnkomplex für 18 Mietparteien machen. Besonders interessant dürfte dieser für Studenten sein, denn der Campus ist nur 500 Meter entfernt.

Bestehendes Gebäude wird integriert: Das Haus an der Bremer Straße wird umfassend umgebaut und saniert. Foto: Ludwig

Bislang steht auf dem Eckgrundstück im Wesertor ein Haus mit acht Wohnungen und einer Gastronomie mit Biergarten im Erdgeschoss. Wie Dieter und Kai Koschella, Geschäftsführer der I.W.A. Immobilien, mitteilten, soll das bestehende Gebäude umfassend saniert und in den geplanten Komplex integriert werden. Die Gaststätte wird verschwinden und dafür weiterer Wohnraum entstehen. Angrenzend soll ein Neubau an der Artilleriestraße mit elf Einheiten entstehen.

Die Stadtverordneten hatten den Weg für den Umbau bereits frei gemacht. Kai Koschella versichert aber, dass auf die Belange der jetzigen Mieter Rücksicht genommen werde. Alle seien bereits über den bevorstehenden Umbau informiert der Mietvertrag mit der Gastronomie laufe noch bis Mitte 2016. In der zweiten Jahreshälfte 2016 solle mit den Arbeiten begonnen werden. Mit der Planung ist die BSH Architektengemeinschaft aus Kassel beauftragt worden.

Trotz seiner Nähe zum Campus werde der Wohnkomplex nicht allein Studenten vorbehalten sein, sagt Kai Koschella. Es werden Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen mit gehobenem Ausstattungsstandard gebaut. Zu den Mietpreisen kann der Bauherr noch keine Angaben machen.

Von Bastian Ludwig

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.