Bargeld und Tabak erbeutet

Täter flüchtig: Mann überfällt Tankstelle an Ysenburgstraße in Kassel mit Schusswaffe

Ein schwerer Raub ereignete sich am Freitag Abend an der Kasseler Ysenburgstraße. Gegen 21.05 Uhr überfiel ein Mann die dortige Tankstelle. Er bedrohte das Personal mit einer Schusswaffe.

Der Mann hatte den Verkaufsraum betreten und unter Vorhalt einer Schusswaffe Geld und Tabak erbeutet. Danach flüchtete der Täter - vermutlich in Richtung Gartenstraße.

So wird der Täter beschrieben

  • männlich
  • ca. 25-30 Jahre alt
  • ca. 170 - 175 cm groß
  • schlanke Figur
  • bekleidet mit dunkelblauem Kapuzenpullover.

Die Polizei fahndet nach dem bisher unbekannten Mann. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kasseler Kriminalpolizei unter 0561-9100 zu melden. 

Banküberfall in Landwehrhagen

In Landwehrhagen (Landkreis Göttingen) hatte ein Bewaffneter im Februar zum zweiten Mal eine Bank überfallen - eine Angestellte erlitt dabei einen Schock. Nun hat die Polizei weitere Fotos des Täters veröffentlicht.

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.