In Berlin

Kasseler Sternsinger singen für die Kanzlerin

+
Sie treffen am Montag die Kanzlerin: Benjamin (von links), Younes, Chiara und Xaveria werden als Könige nach Berlin reisen. Ihren Stern müssen sie aber zu Hause lassen. Ins Kanzleramt sind nur Könige geladen.

Kassel. 108 Könige und eine Kanzlerin: Dieses Bild wird sich am kommenden Montag im Berliner Kanzleramt bieten. Unter den Königen werden auch vier aus Kassel sein, die als Sternsinger der Diözese Fulda nach Berlin reisen.

Die Kinder und Jugendlichen gehören zur katholischen Pfarrgemeinde St. Bonifatius im Wesertor.

Ihren Stern werden die Kasseler zu Hause lassen, denn ins Kanzleramt sind nur Könige eingeladen. Warum das so ist, das weiß auch Petra Sommer nicht, die sich in der Kirchengemeinde ehrenamtlich um die Sternsinger kümmert.

Bevor es aber nach Berlin geht, wo die Sternsinger vor der Kanzlerin singen, ihre Hand schütteln und mit ihr für ein Foto posieren werden, sind sie erstmal am Wochenende in Kassel unterwegs. Sie sammeln zu „Heilige Drei Könige“, der traditionell am 6. Januar gefeiert wird, in diesem Jahr Geld für Kinder in Kenia.

Benjamin (13), Younes (12), Chiara (14) und Xaveria (10), die für das Treffen mit der Kanzlerin ausgewählt wurden, sind „nur ein bisschen“ aufgeregt.

Sie wurden ausgesucht, weil sie schon besonders lange als Sternsinger aktiv sind. Benjamin nun schon zum neunten Mal. Derzeit proben sie ihre Lieder in der Kirchengemeinde.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Kasseler Delegation ins Kanzleramt eingeladen wird. Bereits 2007 war Petra Sommer mit einer Sternsingergruppe nach Berlin gefahren. „Wir versuchen immer auch die Zugfahrt zu nutzen, um Geld zu sammeln“, erzählt sie. Letztes Mal seien allein dabei 1000 Euro zusammengekommen.

Im vergangenen Jahr waren bei der Solidaritätsaktion in der Diözese Fulda, zu der Kassel gehört, insgesamt 700 000 Euro gesammelt worden. Bundesweit hatten die Sternsinger 45 Mio. Euro Spenden eingesungen.

Ins Berliner Kanzleramt sind jeweils vier Vertreter aus allen 27 Bistümern eingeladen. In diesem Jahr steht die 54. Sternsinger-Aktion unter dem Motto „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“.

Einen ökumenischen Gottesdienst mit Sternsingern gibt es heute, 17 Uhr, in der Karlskirche.

Von Bastian Ludwig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.