Kreuzungsbereich der Kurt-Wolters-Straße

Katzensprung in Kassel: Weniger Stau durch zusätzliche Spur

+
Ganz ungewohnten Bild: Seit dem Umbau, der vergangene Woche abgeschlossen wurde, sind auf der Kurt-Wolters-Straße keine langen Staus mehr zu beobachten. Der Verkehr fließt dank einer neuen Spur im Kreuzungsbereich deutlich besser.

Wesertor. An der Kreuzung Katzensprung ist seit gestern ein ungewohntes Bild zu sehen: Der Verkehr fließt an dem Knotenpunkt reibungslos – und zwar in alle Richtungen.

Seit Jahren gab es vor allem auf der Kurt-Wolter-Straße fast täglich lange Staus, die oft bis zum Holländischen Platz zurückreichten. Deshalb hatte die Stadt über die Osterferien im Kreuzungsbereich der Straße eine neue, vierte Spur bauen lassen. Damit stehen auf der Kurt-Wolter-Straße ab sofort zwei reine Geradeausspuren zur Verfügung.

Bislang hatte es dort nur eine reine Geradeausspur gegeben. Eine weitere Geradeausspur war mit der Rechtsabbiegerspur kombiniert. So blockierten Autofahrer, die nach rechts in Richtung Stern fahren wollten, regelmäßig den Verkehr, der geradeaus in Richtung Hafenbrücke rollte. Denn die Rechtsabbieger mussten zunächst die Fußgänger über die Weserstraße laufen lassen, die zur gleichen Zeit Grün haben.

So benötigten Autofahrer oft drei bis vier Grünphasen, bis sie die Kreuzung überqueren konnten. Zudem hatte die nahegelegen Berufsfeuerwehr an der Wolfhager Straße immer wieder Probleme, sich durch den dichten Verkehr an der Kreuzung zu kämpfen.

Der kleine Umbau zeigt nun eine große Wirkung. Gestern war zu unterschiedlichen Tageszeiten zu beobachten, dass fast immer sämtliche vor der Ampel auf der Kurt-Wolters-Straße wartende Autofahrer mit der ersten Grünphase über die Kreuzung gelangten.

Um Platz für die vierte Spur im Kreuzungsbereich zu schaffen, war ein Stück des Grünstreifens weggenommen worden. Dort erstreckt sich nun auf 45 Metern der Linksabbieger.

310.000 Euro wurden in das Bauprojekt investiert. Knapp die Hälfte der Summe trägt das Land. Die Stadt Kassel ist zufrieden mit dem Ergebnis. „Bereits jetzt ist der beabsichtigte, positive Effekt bei der Verkehrsführung zu erkennen. Der Verkehr fließt nun deutlich besser am Katzensprung“, sagte Verkehrsdezernent Dirk Stochla. Er bedankte sich für die hervorragende Abwicklung der Bauarbeiten bei allen beteiligten Firmen. 

An dieser Kreuzung ist eine zusätzliche Spur für Abbieger entstanden:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.