Ladendieb lief auf Flucht vor Scheibe

Kassel. Ein Ladendieb, der in einem Einkaufsmarkt am Franzgraben (Wesertor) von einem Detektiv ertappt worden war, ist auf der Flucht gegen eine Scheibe gerannt.

Die Scheibe ging dabei kaputt, der Dieb wurde gefasst. Er blieb unverletzt. Den 52-Jährigen aus dem Kreis Kassel erwartet nun ein Verfahren wegen räuberischen Diebstahls. Außerdem muss er wohl Schadenersatz für die beschädigte Scheibe leisten.

Nach Angaben von Polizeisprecher Jochen Sommer hatte der Detektiv gegen 11.10 Uhr beobachtet, wie der Mann in dem Supermarkt Schnaps und Bier in eine Tragetasche steckte. An der Kasse zahlte der Kunde jedoch nur für zwei andere Getränke. Als der Detektiv den Dieb zur Rede stellte, setzte der sich zur Wehr und ergriff die Flucht. Diese endete jedoch bereits nach ein paar Schritten: an einer Glasscheibe, die der Täter offenbar übersehen hatte. Der Detektiv hielt den etwas benommenen Dieb bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten nahmen den 52-Jährigen mit aufs Revier. (rud)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.