Ortsbeirat: Keine freilaufenden Hunde in Grünzonen Bleichwiesen und Finkenherd

Leinenzwang ist überfällig

Ungestüme Freiheit für Hunde ist nicht überall erwünscht: Im Wesertor im Bereich der Grünanlagen Bleichwiesen und Finkenherd gibt es zum wiederholten Mal Beschwerden von Passanten. Foto: dpa

Wesertor. Eine Anleinpflicht für Hunde im Bereich der Grünanlagen Bleichwiesen und Finkenherd verlangt der Ortsbeirat Wesertor zum wiederholten Mal.

Ortsvorsteher Gerhard Franz berichtete während der jüngsten Sitzung des Gremiums, dass es in jüngster Zeit immer wieder Beschwerden von Passanten gegeben habe, die durch frei laufende Hunde belästigt und verängstigt worden seien. Bei einem Vorfall seien eine Mutter und ihr Kind betroffen gewesen.

Gefahr für Gesundheit

Auch die Verschmutzung durch Hundekot sei nicht nur lästig, sondern gesundheitsschädlich, vor allem für Kinder. Das Gremium diskutierte das Problem und kritisierte vor allem, dass die Stadt ihre entsprechenden früheren Beschlüsse ignoriert habe.

Der Beirat bekräftigte seine Forderung an die Stadt nach Leinenzwang in den beiden Grünanlagen. Es müssten Schilder, Tütenspender, die sogenannten Sac-o-maten, sowie Papierkörbe aufgestellt werden. Auch sei zu überlegen, hieß es weiter, ob man Paten finden könnte, die die Kontrolle und Befüllung der Tütenspender übernähmen. In der ersten Zeit solle die Stadt den Leinenzwang verstärkt kontrollieren.

Dem Bebauungsplan für Studentenwohnungen an der Kellermannstraße/Ostring (HNA berichtete) stimmte der Ortsbeirat zu. Das Gremium hatte das Vorhaben bereits im Sommer 2013 mit den Planern diskutiert.

Änderungen hätten sich dabei nicht ergeben, erklärte Heiko Büsscher vom Planungsamt während der Sitzung. 81 Ein-Zimmer- und 78 Zwei-Zimmer-Appartements sollen für Studenten errichtet werden.

Von Sabine Oschmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.