57-Jähriger festgenommen

Polizei findet Drogen und Munition an Tankstelle an der Weserspitze

Kassel. Zur Festnahme eines 57-jährigen Mannes mit rund 400 Gramm Haschisch und 34 Gramm Marihuana kam es in der Nacht zum Montag gegen 1.30 Uhr in einer Tankstelle an der Weserspitze.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte ein Angestellter die Polizei gerufen, weil der offensichtlich berauschte Mann sich weigerte, das Tankstellengelände zu verlassen und zudem begann, den Inhalt seines Rucksacks auf dem Boden vor dem Eingang auszubreiten.

Eine Streife des Polizeireviers Nord stellte fest, dass sich unter diesen Gegenständen auch Tüten mit Rauschgift sowie mehrere Patronen Pistolenmunition befanden. Daraufhin stellten sie die Drogen und die Munition sicher und nahmen den Mann, der zuletzt in Kassel gewohnt hat und aus Sri Lanka stammt, fest.

Er gab in seiner Vernehmung am Montag an, die Gegenstände gefunden und erst auf dem Tankstellengelände genauer inspiziert zu haben. Er muss sich nichtsdestotrotz nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz verantworten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.