Schüsse in Kassel

Waffe erst am selben Tag gekauft: Männer schießen mit Gaspistole

+
Einsatz der Polizei in Kassel: Männer feuern Schüsse mit Gaspistole ab.

In Kassel kommt es zu einem Einsatz der Polizei: Drei Männer sind zusammen unterwegs. Zwei von den dreien feuern mit einer Gaspistole Schüsse ab.

  • Einsatz der Polizei in Kassel am 11.02.2020
  • Männer feuern Schüsse mit einer Gaspistole ab
  • Einer der Männer hat illegal erworbenes Methadon bei sich

Drei junge Männer sorgten am Dienstag (11.02.2020) für einen Polizeieinsatz im Wesertor in Kassel. Sie gaben am Finkenherd elf Schüsse aus einer Schreckschusswaffe ab.

Eine Zeugin hatte nach Angaben der Polizei die Beamten gegen 13.30 Uhr alarmiert. Die Polizei konnte die drei Verdächtigen, die Richtung Franzgraben geflüchtet waren, festnehmen. Bei einem 26-Jährigen aus Kassel, der der Polizei bekannt ist, wurden eine Schreckschusswaffe und Munition gefunden. Auch einen Kaufbeleg für die Waffe vom selben Tag hatte der Mann dabei, heißt es in der Mitteilung. Er muss jetzt mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen.

Eine Anzeige bekommen auch ein 26-Jähriger aus Kassel, der ebenfalls mit der Waffe geschossen hatte. Gegen den dritten Mann, ein 27-jähriger aus Kassel leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein, da bei ihm nach seinen Angabenillegal erworbenes Methadon gefunden wurde.

Weitere Einsätze der Polizei in Kassel: Schüsse abgefeuert

Ärzte in Kassel rätseln: Wurde er angeschossen? Ein Mann hat urplötzlich Schmerzen - Zur Aufklärung der Körperverletzung suchen die Ermittler des K 11 Zeugen, die am Samstagabend (01.02.2020) im Bereich der Leipziger Straße/ Platz der Deutschen Einheit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder andere Hinweise geben können.

Schüsse auf einem Parkplatz in Kassel: Ein besorgter Anwohner der Wolfhager Straße hat am Dienstagabend die Polizei alarmiert. Der Zeuge hatte gegen 21.45 Uhr mitgeteilt, dass mehrere Schüsse auf dem Parkplatz eines Discounters nahe der Gottlieb-Kellner-Straße in Kassel gefallen seien.

Streit in Kassel - Schüsse fallen: In Kassel eskaliert ein Streit zwischen vier Männern vor einem Getränkemarkt. Auf Angriffe mit Messer und Schlagstock folgen Schüsse aus einer Gaspistole.

Einsatz der Polizei wegen Schüssen in Kassel: Kriminalität in Hessen eigentlich rückläufig

Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen rückläufig. Sie sank im Jahr 2018 erneut, wie aus der Kriminalstatistik der hessischen Polizei hervorgeht. Mit rund 373.000 Straftaten wurden knapp 1 Prozent weniger gezählt als im Vorjahr 2017. Zehn Jahre zuvor, im Jahr 2008, waren noch mehr als 407.000 Straftaten registriert worden. Damit ist der Wert von 2018 laut hessischem Innenministerium der niedrigste seit 1980.

Auch die Anzahl der Straftaten pro Einwohner ging im Jahr 2018 zurück: Sie ist auf 5971 Straftaten pro 100.000 Einwohner gesunken. Im Jahr 2017 waren es 6039, im Jahr 2008 noch 6708 Straftaten pro 100.000 Einwohner. Die Gefahr, in Hessen Opfer von Kriminalität zu werden, ist damit im Jahr 2018 so gering wie seit 40 Jahren nicht mehr, heißt es vom Innenministerium.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.