Wesertor

Sexualdelikt in Kassel: Junge Frau wehrte sich gegen Angreifer

Kassel. Eine 22-jährige Frau aus Kassel ist am Montagabend auf dem Nachhauseweg im Stadtteil Wesertor Opfer eines Sexualdelikts geworden.

Die Frau zeigte die Tat am Dienstagmittag beim Kriminaldauerdienst an. Dort schilderte sie, dass sie am Montag um kurz nach 21 Uhr von der Haltestelle „Katzensprung“ in der Weserstraße zu Fuß unterwegs auf dem parallel verlaufenden Fußweg zwischen der Schützenstraße und der Fulda unterwegs war, teilt Polizeisprecher Jürgen Wolf mit.

Etwa gegenüber des Goethegymnasiums habe sie plötzlich ein unbekannter Mann von hinten an ihre Schulter gefasst, gegen eine Mauer gedrückt und unsittlich berührt. Beim Versuch, den Täter wegzudrücken, schlug dieser der 22-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und bedrohte sie mit einem Messer. 

Trotz heftiger Gegenwehr sei es dem Täter gelungen, der Frau Teile ihrer Oberbekleidung zu zerreißen. In einem günstigen Moment schlug das Opfer reflexartig in Richtung des Täters und traf ihn dabei offensichtlich so im Gesicht, dass dieser zusammensackte. Diesen Augenblick nutze die Frau zur Flucht.

Beschreibung: Der Täter soll. 1,80 bis 1,85 Meter groß und etwa Mitte 20 sein. Er war dunkel gekleidet. Er soll dunkle Handschuhe getragen haben.

Hinweise auf den Täter an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.