Zwei Autofahrerinnen wurden verletzt

Unfall: Fahrer war betrunken

Wesertor. Ein 29-jähriger Autofahrer aus Kassel hat am Sonntagabend mit knapp 2,5 Promille Alkohol im Blut einen Unfall im Stadtteil Wesertor verursacht. Dabei wurden zwei Frauen verletzt. Der 29-Jährige sei zunächst von der Unfallstelle geflüchtet.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner fuhr der 29-Jährige mit seinem Wagen gegen 21.10 Uhr auf der Schützenstraße in Richtung Weserstraße. An der roten Ampel an der Kreuzung Katzensprung habe er nicht die wartenden Autos beachtet sei mit seinem Wagen gegen das Heck eines Pkw gekracht, der von einer 60-Jährigen aus Kassel gesteuert wurde. Durch die Wucht des Aufpralls schob er ihren Wagen auf den davor stehenden Pkw einer 52-jährigen Frau aus Vellmar.

Wie die Zeugen übereinstimmend berichteten, war der Verursacher zunächst aus seinem Auto gestiegen und mit den Worten, er müsse austreten, verschwunden. Dabei wirkte der Mann stark alkoholisiert. Noch während der Unfallaufnahme kehrte er wieder zurück. Ein Atemalkoholtest habe den Verdacht bestätigt. Der Mann blies einen Wert von knapp 2,5 Promille und musste die Beamten zur Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten.

Die beiden Autofahrerinnen mussten ambulant von einer Rettungswagenbesatzung behandelt werden. An allen Fahrzeug entstand Schaden, den die Beamten mit insgesamt 8000 Euro bezifferten.

Keinen Führerschein

Da der 29-Jährige keinen Führerschein vorlegen konnte und einräumte, keinen zu haben, muss er sich nun nicht nur wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Unfallflucht, sondern auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (use)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.