Unfallflucht: Helles Auto fuhr Frau an

Wesertor. Unfallflucht auf der Fuldatalstraße: Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines hellen Autos, mit dem am Samstagmorgen ein Unfall auf der Fuldatalstraße in Höhe der Hausnummer 10 (Wesertor) verursacht worden ist. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner hatte der Wagen eine 49-jährige Fußgängerin angefahren.

Die Frau aus Kassel, die gegen 6 Uhr auf dem Weg zur Arbeit war, schob ihr Fahrrad über die Fußgängerampel an der Fuldatalstraße, Einmündung Ostring. Sie lief dabei von der Ihringshäuser Straße kommend in Richtung Franzgraben. Ihren Angaben zu Folge war sie bei Grün unterwegs. Ein Pkw-Fahrer, der auf der Fuldatalstraße in Richtung Wolfsanger unterwegs war, missachtete offenbar die für ihn rot zeigende Ampel und touchierte die 49-Jährige Fußgängerin, die auf Grund des Anstoßes stürzte.

Wie die Fußgängerin später bei der Polizei aussagte, habe der Wagen nach dem Unfall die Fahrt verlangsamt, sei dann allerdings wieder schneller geworden und fuhr davon. Die 49-Jährige setzte zunächst ihren Weg zur Arbeit fort. Auf Grund der Beschädigung am Fahrrad musste sie dieses schieben. Mit Schmerzen im Knie und Schwindelgefühlen suchte sie später ein Krankenhaus auf. (use)

Die Ermittler suchen nach Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht geben können: Tel .05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.