Ursache noch unklar

Wohnmobil brannte am Wesertor aus: 25.000 Euro Schaden

Wesertor. Ein Wohnmobil ist in der Nacht zum Freitag im Stadtteil Wesertor niedergebrannt. Die Brandursache ist derzeit nicht geklärt.

Da die Polizei Brandstiftung nicht ausschließen kann, bittet sie die Bevölkerung um Hinweise. Der Wert des völlig zerstörten Wohnmobils wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner hatte ein Anwohner aus der Bürgistraße gegen 3.20 Uhr die Feuerwehr alarmiert und meldete ein brennendes Wohnmobil gegenüber der Hausnummer 14. Die sofort anrückende Wehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Sie konnten zwar den Totalschaden am Fahrzeug nicht mehr verhindern, aber die an Bord befindlichen Gasflaschen schnell sichern.

In Küche ausgebrochen

Die Spurensuche der Beamten des Polizeireviers Nord ergab, dass das Feuer offenbar im Bereich der Küche ausgebrochen war, wo auch die beiden nicht angeschlossenen Gasflaschen deponiert waren.

Hinweise: An die Polizei unter Telefon 05 1/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.