Polizist wurde verletzt

Zwei Wochen nach Schüssen bei Kontrolle im Wesertor: Fahrer in Haft

Kassel. Zwei Wochen nach Schüssen der Polizei auf ein flüchtendes Auto in Kassel sitzt ein Mann in Untersuchungshaft. Der 39-Jährige wurde Ende April in Darmstadt festgenommen.

Das teilte die Staatsanwaltschaft Kassel am Mittwoch mit. Weil Fluchtgefahr bestehe, ordnete das Amtsgericht Untersuchungshaft an.

Dem 39-Jährigen werden unter anderem Straßenverkehrsgefährdung, gefährliche Körperverletzung, Diebstahl und Unfallflucht vorgeworfen.

Er soll am 22. April mit einem gestohlenen Wagen vor einer Zivilstreife geflüchtet sein, als diese ihn an einer roten Ampel kontrollieren wollte. Die beiden Beamten haben nach Angaben der Staatsanwaltschaft jeweils einmal auf den Wagen gefeuert, um die Flucht zu verhindern. Dies aber misslang. Die Polizisten wurden bei dem Einsatz leicht am Auge und am Fuß verletzt. (dpa)

Lesen Sie dazu auch:

- Nach Schüssen bei Kontrolle im Wesertor: Fahrer flüchtig

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.