Ortsbeirat bittet den Magistrat um Unterstützung

Wesertor will Ampel an Schützenstraße

Wesertor. Der Ortsbeirat Wesertor macht sich dafür stark, dass die Überquerung der stark befahrenen Schützenstraße für Fußgänger und Radfahrer sicherer wird. Seit Jahren sei das Problem bekannt, so das Gremium. Jetzt verabschiedete die Runde einstimmig ein Schreiben an den Magistrat der Stadt, in dem sie um die Installation einer Ampelanlage in Höhe der Wimmelstraße bittet.

Vor allem die zahlreichen Schüler der benachbarten Carl-Schomburg-Schule und des Goethegymnasiums II brauchen auf ihrem Schulweg Verkehrssicherheit beim Überqueren der breiten Schützenstraße, begründet Ortsvorsteher Gerhard Franz das Anliegen an die Stadt. Weiter heißt es in dem Schreiben: „Da in absehbarer Zeit der Grünzug zwischen Katzensprung und Hafenbrücke, entlang der Schützenstraße, neu gestaltet wird und die Stadt Kassel Interesse hat, die Stadt näher an die Fulda rücken zu lassen, ist eine verkehrssichere Querung in diesem Bereich vonnöten.“

Auch wenn die Anlage erst frühestens 2012 zum Einsatz komme, wolle der Ortsbeirat schon heute die Dringlichkeit der Problematik an der Schützenstraße deutlich machen, erklärt Franz. „Je eher wir reagieren, desto besser.“ (pgf)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.