Bundestagskandidat hatte gute Chancen

Wett (CDU) könnte nachrücken

Dr. Norbert Wett

Kassel. Der Kasseler Bundestagskandidat Dr. Norbert Wett (CDU) hat gute Chancen nachzurücken. Sollte einer der hessischen CDU-Kandidaten sein Mandat nicht annehmen oder es im Verlauf der Legislaturperiode abgeben, würde es für den Kasseler nach Berlin gehen. Auf der Landesliste der CDU für den Bundestag steht er auf Platz 21.

Nach dem Wahlergebnis rücken über die Landesliste alle CDU-Kandidaten bis Platz 19 in den Bundestag ein. Der Kandidat auf Platz 20, Oswin Veith aus Ober-Wöllstadt, wurde direkt gewählt. Wett wäre also als nächstes dran.

„Es kann gut sein, dass da während der nächsten vier Jahre noch jemand ausscheidet. Zum Beispiel weil er Staatssekretär wird, ins Ausland geht oder sich beruflich neu orientiert“, kommentiert Wett seine aktuelle Situation. Er rechnet sich selbst gute Chancen aus, noch zum Zug zu kommen. „Nicht sofort, aber da wird sich bestimmt noch etwas bewegen“, sagte Wett. (bal)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.