Wettbewerb von HNA und Ikea: Studentinnen gewinnen 1000-Euro-Gutschein

+
Gewinnerin Bernadette Kiesel aus Witzenhausen mit Marcus Schwarze und Anja Zedler von Ikea.

Witzenhausen. „Spieglein, Spieglein an der Wand – wer hat die chaotischste Bude im ganzen Land?“ Wenn es nach dem Gewinnspiel der HNA gemeinsam mit dem Möbelhaus Ikea im Magazin „Studentenfutter“ geht, sind das Melanie Stein aus Ufhausen und Bernadette Kiesel aus Witzenhausen.

Macht aber nichts, denn auf diese Weise sind die beiden jetzt jeweils um einen Ikea-Einrichtungsgutschein in Höhe von 1000 Euro reicher.

„Ich freue mich total über den Gewinn. Ich hätte nie gedacht, dass ich mit dem Foto meiner chaotischen Studentenbude eine Chance habe, zu gewinnen. Wie lange wünsche ich mir schon eine neue Einrichtung. Jetzt kann ich diesen Wunsch verwirklichen“, sagt Melanie Stein. Sie studiert an der Uni Kassel Englisch und Chemie und möchte in Zukunft an einem Gymnasium unterrichten. Auf den Wettbewerb ist sie aufmerksam geworden, als sie das Magazin „Studentenfutter“ in der Cafeteria der Kasseler Uni entdeckte und später in der Straßenbahn durchblätterte. „Ich dachte mir, kannste ja mal machen. Ich fotografierte mein Studentenzimmer und schickte es an Ikea. So einfach war das“, erzählt sie und fährt fort: „Zu Beginn meines Studiums bin ich noch gependelt. Irgendwann hatte ich es aber satt und habe mir ein kleines Zimmer in Kassel genommen – eingerichtet mit Möbeln von Ikea.“

Fotos: Das sind die Gewinner

Studenten-Wettbewerb von HNA und Ikea: Das sind die Gewinner

Auch Bernadette Kiesel hat sich riesig über den Gewinn gefreut. Sie lebt in einem kleinen Appartement im Studentenwohnheim Witzenhausen und deutet in Richtung Waschbecken und Spiegel in einer Ecke. Dort stapeln sich Kosmetika auf einer Ablage, während sich auf dem Boden darunter leere Wasserflaschen auftürmen: „Jetzt kann ich endlich meine liebste Ecke verschönern“, sagt sie und lacht. „Außerdem werde ich mir rote Vorhänge zulegen. Meine Lieblingsfarbe“, fügt sie hinzu. Doch das ist nicht alles – von Handtüchern bis hin zu einem breiteren Bett reichen die Überlegungen der Gewinnerin – schließlich sollen die 1000 Euro gut angelegt sein.

„Wir freuen uns, dass wir von Ikea genau da helfen können, wo es angebracht ist. Schließlich sind wir dafür bekannt, dass man mit unseren Produkten kleinste Räume praktisch und günstig einrichten kann“, sagt Marcus Schwarze.

Von Christa Desoi und Judith Strecker

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.