Familie verletzt und 20.000 Euro Schaden bei Brand in Spielzimmer

Kassel. Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung wurde in der Nacht zum Mittwoch eine vierköpfige Familie ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei war gegen 2.30 Uhr in einem Kinderzimmer des Einfamilienhauses an der Mittelbinge (Kirchditmold) das Feuer ausgebrochen.

Das Wohnhaus wird von einem Ehepaar (35 und 36) und dessen Sohn (7) und Tochter (4) bewohnt. Das Feuer sei im Kinderzimmer der Vierjährigen ausgebrochen, die allerdings bei ihrem Bruder auf einer anderen Etage geschlafen habe.

Die Mutter sei glücklicherweise durch Knistergeräusche wach und auf das Feuer aufmerksam geworden. Die Feuerwehr habe den Brand schnell unter Kontrolle gehabt, der Schaden wird mit 20.000 Euro beziffert.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.