Wilhelmshöher Allee ab Dienstag einspurig gesperrt

Kassel. In dieser Woche droht unterhalb des Bahnhofs Wilhelmshöhe Staugefahr. Ab Dienstag, 15. November, ist die Wilhelmshöher Allee zwischen dem Grünen Waldweg und der Virchowstraße stadteinwärts gesperrt.

Laut der Straßenverkehrsbehörde gibt es auf der Allee erhebliche Frostschäden aus den vergangenen Wintern. Der Asphalt muss deshalb komplett entfernt und erneuert werden.

Die Wilhelmshöher Allee ist in Richtung Stadt ab Dienstag, 15. November, 9 Uhr, bis Montag, 21. November, 6 Uhr, gesperrt. Der Verkehr wird während der Arbeiten über die Gegenfahrbahn geführt. Wer stadtauswärts fährt, wird über die Freiherr-vom-Stein-Straße, die Goethestraße (vor Heinrich-Schütz-Schule) und den Graf-Bernadotte-Platz umgeleitet. (tos)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.