Erklärung aus dem Rathaus

Wilhelmshöher Allee: Fahrspur für wendende Busse gesperrt

+
Die Verkehrsführung auf der Wilhelmshöher Allee - hier in Höhe Huttenstraße - ist geändert. 

Kassel. Verwunderung über gesperrte Fahrbahnen auf der zweispurigen Wilhelmshöher Allee: Im Abschnitt zwischen Kirchweg und Berlepschstraße stehen Baken, ohne sofort ersichtlichen Grund. Die Erklärung kommt aus dem Rathaus.

„Die Verkehrsführung in der Wilhelmshöher Allee in Höhe der Einmündung Huttenstraße steht im Zusammenhang mit den Arbeiten in der Goethestraße und Germaniastraße“, sagt Stadtsprecher Ingo Happel-Emrich. Hier könnten aufgrund der Umbauarbeiten nicht mehr alle Fahrbeziehungen aufrecht erhalten werden. Davon betroffen sei auch die KVG mit den Buslinien 25 und 27. Die KVG fahre deshalb zur Zeit eine Alternativroute.

Die neue Linienführung beinhalte, dass die Busse auf der Wilhelmshöher Allee stadtauswärts fahren und in Höhe der Huttenstraße nach links über die Straßenbahnschienen wenden. „Da der Radius von dem eigentlichen Linksabbiegestreifen für ein Wenden der Busse nicht ausreicht, wurde der Linksabbieger gesperrt.“ Dadurch können die Busse der KVG von der mittleren Fahrspur aus in einem größeren Radius nach links wenden. (chr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.