Ziel: Umzug der Naturwissenschaften an Holländischen Platz

Uni Kassel will 200 Millionen vom Land für Bauten

Kassel. Die Uni Kassel sieht in den Aussagen der neuen schwarz-grünen Landesregierung eine Chance für den lang ersehnten Umzug der Naturwissenschaften an den zentralen Campus am Holländischen Platz.

Bislang befinden sie sich am Uni-Standort in Oberzwehren, dem AVZ. Im Koalitionsvertrag ist festgehalten, dass im Bauprogramm „Heureka“ für Hessens Hochschulen ab 2021 eine weitere Milliarde Euro zur Verfügung gestellt wird. Uni-Präsident Prof. Rolf-Dieter Postlep hofft, dass die Uni Kassel bei der Verteilung des Gelds zum Zug kommt.

Für den seit Jahren geplanten Neubau des naturwissenschaftlichen Trakts sind nach derzeitiger Planung etwa 180 Millionen Euro nötig. 50 Millionen für den ersten Bauabschnitt sind dabei noch im laufenden Heureka-Programm, das bis 2020 geht, reserviert. Die weitere Finanzierung stand bislang in den Sternen.

Jetzt haben CDU und Grüne angekündigt, ab 2021 weitere fünf Jahre lang jeweils 200 Mio. Euro für das Hochschul-Investitionsprogramm bereitzustellen. Kassels Uni-Präsident will sich bei der Verteilung des Kuchens nicht in Bescheidenheit üben. Er hofft, dass neben dem Neubau der Naturwissenschaften auch die millionenschwere Sanierung der Kunsthochschule realisiert werden kann. Postlep: „Ziel muss sein, dass wir diese beiden großen Brocken im Umfang von rund 200 Millionen Euro in der zweiten Heureka-Phase unterbringen.“

In der von Schwarz-Grün angekündigten Streckung des laufenden Heureka-Programms um ein Jahr sieht Postlep vorerst keine Gefahr für die aktuellen Bauprojekte auf dem Campus. Bis 2018 fließen insgesamt 226 Mio. Euro an die Uni Kassel: unter anderem in den bereits fertigen Anbau der Mensa, das neue Hörsaalzentrum und den Neubau des Fachbereichs Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung. Die Studentenvertretung Asta befürchtet, durch die Streckung könne es zu weiteren Verzögerungen bei den Bauvorhaben kommen. (rud/wet)

Mehr zum Thema lesen Sie auch in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.