Milde Temperaturen – viel Futter: Wildschweine vermehren sich besonders gut

Die Winterruhe fällt aus

Bache mit Frischlingen: Aufgrund des milden Winters finden Wildschweine genügend Nahrung - die Population wächst. Archivfoto: dpa

Kassel / Wolfhagen. Bei den Wildtieren in den Wäldern um Kassel fällt die Winterruhe weitgehend aus. Hintergrund sind die relativ milden Temperaturen. Ein Problem gibt es dabei: Besonders die Wildschweine werden sich durch das gute Nahrungsangebote voraussichtlich stärker vermehren, sagt Theodor Arend, stellvertretender Leiter des auch für Kassel zuständigen Forstamtes Wolfhagen.

Alle Wildtiere fänden genügend Nahrung. Die vielen Eicheln und Bucheckern des vergangenen Herbstes kämen den Tieren zugute. Und nicht nur denen. „Wir haben in diesem Jahr weniger Schäden auf landwirtschaftlichen Flächen, weil die Tiere im Wald genug gefunden haben.“ Vor allem der Mais sei verschont worden. Dennoch: Spaziergänger und Wanderer sollten auf den Hauptwegen bleiben, um die Tiere nicht zu erschrecken. Dadurch verbrauchen sie zu viel Energie, die gebraucht wird, wenn der Winter noch richtig zuschlagen sollte. „Die Tiere halten sich in der Regel im Dickicht abseits der Wege auf. Diese Wildruhezonen sollten auf keinen Fall betreten werden“, sagt Theodor Arend.

Aus diesem Grund gehörten auch Hunde im Wald unbedingt an die Leine. In diesem Zusammenhang bittet Arend außerdem Anhänger des Geocaching, einer modernen Form der Schatzsuche und Schnitzeljagd per GPS, ihre Aktivitäten auf Hauptwege im Wald zu beschränken.

Bis Ende Januar können noch Wildschweine, Rehe, Füchse und anderes Wild bejagt werden. „Dafür gibt es gesetzliche Vorgaben sowie spezielle Abschusspläne für Reh- und Rotwild.“ Allerdings: Die großen Jagden sind schon durch.

Was für das Wild gilt, betrifft auch die Vogelwelt. „Vögel müssen derzeit nicht gefüttert werden. Es ist alles offen, und die Vögel finden genügend Insekten“, sagt der stellvertretende Forstamtsleiter. (bsc/ewa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.