Wintershall findet Ölfeld in der Nordsee

Kassel. Der Erdöl-Produzent Wintershall hat in der dänischen Nordsee eine Lagerstätte mit geschätzt 100 Millionen Barrel  Rohöl gefunden.

Der für diese Region bedeutende Fund sei etwa 337 Kilometer nördlich von Den Helder (Niederlande) und 278 Kilometer westlich von Esbjerg (Dänemark) bei einer so genannten Explorationsbohrung gemacht worden, teilte die Kasseler BASF-Tochter mit. Nun soll untersucht werden, ob die Förderung des Öls wirtschaftlich ist.

Wintershall produziert in dem Gebiet derzeit weder Erdöl noch Erdgas. „Der Hibonite Fund ist ein bedeutender Schritt in Richtung Produktion in der dänischen Nordsee“, sagte Explorations-Vorstand Martin Bachmann. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 2500 Mitarbeiter. (hai)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.