Kasseler Dezernentin im Gespräch

Wird Anne Janz Sozialministerin in Wiesbaden?

Anne Janz

Wiesbaden/Kassel. Die Kasseler Schul- und Sozialdezernentin Anne Janz (55/Grüne) ist nach Informationen der HNA als neue hessische Sozialministerin im Gespräch. Die Ressorts sind zwar angeblich noch nicht verteilt zwischen CDU und Grünen.

Doch ist laut Grünen-Unterhändler Kai Klose eine Ergebnis der Verhandlungen, dass beim Sozialministerium eine Antidiskriminierungsstelle angesiedelt wird. Beobachter schließen daraus, dass die Grünen das Ministerium auch bekommen werden. Es könnte möglicherweise um die Integrationspolitik angereichert werden. Außerdem erheben die Grünen Anspruch auf das Wirtschafts- und das Umweltministerium. Ersteres will Al-Wazir selbst übernehmen, das Umweltressort könnte an die Bundestagsabgeordnete Priska Hinz fallen, die es unter Rot-Grün 1998/99 schon einmal geführt hat.

Anne Janz leitet das Dezernat für Jugend, Schule, Frauen und Gesundheit der Stadt Kassel seit 2004. 2009 wurde sie für weitere sechs Jahre zur hauptamtlichen Stadträtin gewählt. Sie gilt in der sozialpolitischen Szene Hessens als sehr kompetent und gut vernetzt. Von Grünen-Chef Tarek Al-Wazir ist bekannt, dass er die diplomierte Sozialarbeiterin und Mutter zweier Kinder sehr schätzt. Für eine Stellungnahme war sie aus terminlichen Gründen am Montag noch nicht zu erreichen. (wet)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.