Besucher der Deutschen Leichtathletikmeisterschaften sollen möglichst mit Bus und Bahn anreisen

Es wird eng am Auestadion

Dieser Parkplatz ist gesperrt: Auf der Fläche neben der Eissporthalle dürfen nur Einsatzkräfte und Versorgungsfahrzeuge stehen. Die Übertragungswagen der Fernsehsender sind schon vor Ort. Foto:  Schoelzchen

Kassel. 18 558 Tickets sind bereits verkauft. Für die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften, die am Samstag, 23. Juli, und Sonntag, 24. Juli, erstmals im Kasseler Auestadion stattfinden, gibt es nur noch Restkarten. Entsprechend voll wird es im Stadion und drumherum.

Im unmittelbaren Umfeld des Stadions stehen leider nicht genügend Parkplätze zur Verfügung, sagt Hans-Jürgen Schweinsberg, Sprecher der Stadt Kassel. Der Großparkplatz an der Eissporthalle kann für Besucher nicht genutzt werden; er ist für Einsatzkräfte, Versorgungsfahrzeuge und eine Vielzahl von Presse- und Rundfunkfahrzeugen reserviert.

Ebenfalls gesperrt ist die Damaschkestraße zwischen Kegelzentrum und Auedamm; dort werden Busse geparkt. Die Straßenverkehrsbehörde bittet deshalb die Besucher, möglichst öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, die Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) wird im Bedarfsfall zusätzliche Fahrzeuge zwischen Auestadion und Innenstadt einsetzen.

Die Eintrittskarte zu den Veranstaltungen im Auestadion ist zugleich der Fahrschein für alle Busse, Straßenbahnen und Regiotrams im Tarifgebiet Kassel-Plus, das neben der Stadt Kassel 14 Umlandgemeinden umfasst, sagt KVG-Sprecherin Heidi Hamdad. Tages-, Dauer- und VIP-Karten gelten als Kombi-Ticket von 8 Uhr bis 22 Uhr an beiden Veranstaltungstagen.

Zwischen dem Auestadion und der Kasseler Innenstadt pendeln Straßenbahnen der Linien 5 und 6 sowie die RT3 und die RT5 im regulären Takt.

Begrüßung auf Tafel

Für diejenigen, die von auswärts doch mit dem Auto anreisen, haben sich die Mitarbeiter des Straßenverkehrs- und Tiefbauamts eine nette Begrüßung einfallen lassen. „Herzlich willkommen zu den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Kassel“ wird auf der Anzeigetafel des Parkleitsystems an der Abfahrt der A 49 / Credéstraße zu lesen sein. (use) SPORT

Nähere Informationen zum Angebot der KVG finden Sie an den Haltestellen. Über kurzfristige Änderungen bei Bussen und Bahnen informiert die KVG bei Twitter unter www.twitter.com – Suchbegriff „KVGinfo“. Informationen gibt’s auch im Internet unter: www.kvg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.