Unternehmen beurteilen die aktuelle Lage als sehr gut und haben hohe Erwartungen

Wirtschaft so stark wie selten

kassel. Die nordhessische Wirtschaft präsentiert sich derzeit in bester Verfassung. Das ist das Ergebnis der Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg, an der sich 414 Unternehmer aus allen Branchen beteiligten.

Der IHK-Klima-Index, der sowohl die aktuelle als auch die erwartete Entwicklung abbildet, legte gegenüber dem Vorjahr ungewöhnlich stark zu von 105,5 auf 116,9 Punkte. Auch im Vergleich mit der Umfrage zum Jahresanfang stieg der Index ordentlich und zwar um 3,8 Punkte. 92,3 Prozent der befragten Unternehmen bezeichneten die Geschäftslage als gut oder zufriedenstellend. Im vergangenen Jahr taten dies nur 84,9 Prozent. 86,3 Prozent erwarten eine eher günstigere oder gleichbleibende Entwicklung, im Frühjahr 2013 waren es nur 82,2 Prozent.

Branchen-Unterschiede

Allerdings werden aktuelle Lage und Perspektiven von Branche zu Branche unterschiedlich bewertet. Während Industrie und Hersteller von Vorprodukten vor Kraft kaum laufen können und ihre aktuelle Lage zu fast 100 Prozent als gut oder befriedigend beurteilen sowie ganz überwiegend ein Anhalten dieses Zustands erwarten, ist die Bauwirtschaft weniger euphorisch. 76,9 Prozent machen nach eigenen Angaben gute und befriedigende Geschäfte, und 84,6 Prozent glauben, dass es so bleibt. Im Gastgewerbe wurden ähnliche Werte erzielt.

Beim Großhandel gibt es eine bemerkenswerte Entwicklung. Während 93,7 Prozent der Befragten ihre aktuelle Lage als gut oder befriedigend bezeichnen, erwarten dies ausnahmslos alle – also 100 Prozent – für die überschaubare Zukunft. Verkehrsgewerbe, Dienstleister und Banken bezeichnen die Lage ganz überwiegend als gut und erwarten zumindest keine Verschlechterung.

Die Investitionsneigung bleibt weiterhin hoch, allerdings ist sie gegenüber der Umfrage vom Jahresanfang leicht gesunken. Das gilt auch für die Beschäftigung. Der rasante Aufbau der vergangenen Monate klingt offensichtlich ab. Dennoch erwarten 10,6 Prozent der Befragten weiter steigende Mitarbeiterzahlen, 71,9 Prozent rechnen nicht mit Veränderungen.

Von José Pinto

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.