Wo Kassel insgesamt 110 Millionen in Straßen investiert hat

Größte Straßenbau-Investition der vergangenen Jahre in Kassel: Erneuerung und Umgestaltung der Friedrich-Ebert-Straße vom Ständeplatz bis zur Goethestraße haben 14,9 Millionen Euro gekostet. Gebaut wurde von 2013 bis 2015. Foto: Koch

Kassel. Rund 110 Millionen Euro hat die Stadt Kassel in den vergangenen fünf Jahren seit der documenta 13 in ihre Straßen und Brückenbauwerke investiert. Doch wohin eigentlich genau?

In den vergangenen Monaten machten besonders viele Baustellen Autofahrern, Anwohnern und Geschäftsleuten das Leben schwer. Jetzt – kurz vor Eröffnung der documenta 14 – ist Schluss mit Baustellen. Während der Kunstaustellung, zu der annähernd eine Million Besucher erwartet werden, soll es keine Behinderungen oder Beeinträchtigungen geben.

Zusätzlich zu den 110 Millionen Euro für Straßenbau und Brückensanierungen wurden seit 2012 weitere 60 Millionen Euro ausgegeben, die der städtische Eigenbetrieb Kasselwasser investiert hat, um die Kanalrohre zu erneuern oder zu reparieren.

Im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen meist nur die großen Baustellen, wie etwa die Erneuerung der Friedrich-Ebert-Straße in den Jahren 2013 bis 2015, sagt Kassels Stadtbaurat und Verkehrsdezernent Christof Nolda (Grüne). Heftig diskutiert wurde wegen der Verkehrsbehinderungen auch die Erneuerung und Modernisierung der Schönfelder Straße, die vor wenigen Tagen rechtzeitig vor Beginn der documenta 14 abgeschlossen wurde.

Das Ziel sei, „die Verkehrsinfrastruktur zu erhalten, die Verkehrssicherheit zu erhöhen sowie das Stadtbild und das Wohnumfeld zu verbessern“, erklärt Nolda.

Für jeden Anlieger sei aber die Straße vor seiner Tür die wichtigste. Und so seien die meisten der 85 in den zurückliegenden fünf Jahren realisierten Bauprojekte auch solche, die in der Öffentlichkeit zwar kaum wahrgenommen würden, aber dennoch wichtig für die Stadt seien. Oft werde nämlich nicht allein eine kaputte Fahrbahn erneuert, sondern es werde im Zuge der Bauarbeiten auch das sogenannte Wohnumfeld verbessert, zum Beispiel die Parkmöglichkeiten, die Gehwege oder die Grünstreifen.

Neue Straßen für Kassel: Die größten Investitionen


Wo?

Wann?

Kosten in Mio

Friedrich-Ebert-Straße

2013 - 2015

14,9

Goethe- und Germaniastraße

2011 - 2013

9,7

Loßberg- und Teichstraße

2012 - 2013

5,5

Schenkebier Stanne

2012 - 2013

4,7

Kreuzung Altmarkt

2014 - 2015

3,2

Kreuzung Sternbergstraße

2016 - 2017

2,0

Radweg Wolfsanger-Stadtgrenze

2015

1,7

Tulpenallee

2012 - 2014

1,5

Hauptbahnhof Nordseite

2015

1,1

Garten- und Hartwigstraße

2014

0,96

Baugebiet Triftweg

2013

0,9

Baugebiet An der Söhrebahn

2013 - 2014

0,8

Kinderwiesen- und Lohbergweg

2014

0,75

Parkstraße

2012 - 2013

0,69

Knallhütterstraße

2016

0,68

Grebensteiner Straße

2015 - 2016

0,56

Kuhbergstraße

2014

0,49

Döncheweg

2014

0,49

Haroldstraße

2015

0,43

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.