Wolf Maahn, Daniel Lopes, Lake und die Rodgaus kommen zum Stadtfest

Kassel. Am Pfingstwochenende wird Kassels Innenstadt wieder zur Partyzone: Zum Stadtfest in der Zeit vom 25. bis 28. Mai bieten die Veranstalter auf drei Bühnen in der City ein Programm mit über 50 Bands, Showgruppen und Einzelkünstlern auf. Darunter sind etliche zugkräftige Namen.

Den Auftakt macht der Popsänger und Fernseh-Promi Daniel Lopes am Freitagabend, 25. Mai, auf dem Königsplatz. Der gebürtige Brasilianer wurde durch die erste Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ einem breiten Publikum bekannt. Seine Single „We Have A Dream“ verkaufte sich daraufhin 1,5 Millionen Mal. Seither hat Lopes musikalisch in die House- und Electro-Szene gewechselt und durch Auftritte in diversen Promi-Shows - zuletzt kürzlich im RTL-Dschungelcamp - an seiner Bekanntheit gebastelt.

Auch der Kölner Bluesrocker Wolf Maahn gehört zu den musikalischen Stadtfest-Höhepunkten. Er kommt mit seiner Band am Samstag, 26. Mai, auf den Königsplatz. Tags darauf, am 27. Mai, präsentieren sich dort die Rodgau Monotones mit ihrem unverwüstlichen Hessen-Rock.

Das Programm finden Sie unter www.stadtfest-kassel.de 

Virtuosen Pop-Feinsinn, der live mindestens ebenso mitreißend ist, bietet die britische A-cappella-Formation „Flying Pickets“ am Montagabend auf der Rathausbühne. Zeitgleich kann man sich auf dem Königsplatz in die Ära der Supergruppen der Siebziger zurückversetzen lassen: Die legendäre deutsch-britische Formation „Lake“ um Frontmann Alex Conti tritt dort auf.

Dies sind nur Schlaglichter aus dem umfangreichen Livemusikprogramm. Wer lieber tanzbare Rhythmen vom Plattenteller mag, ist an jedem Stadtfest-Abend auf dem Opernplatz richtig: Von einem Party-Turm herab wird das Feierpublikum dort nonstop mit Lichteffekten und DJ-Musik beschallt. Zwischen Königsplatz, Rathaus und oberer Wilhelmsstraße wird sich die City in eine Feier-Meile mit Straßenkünstlern, vielen Verkaufsständen und gastronomischen Angeboten verwandeln. Als Attraktion der Fahrgeschäfte-Meile auf dem Friedrichsplatz ist die „XXL-Schaukel“ angekündigt. Mutige können sich darauf bis zu 45 Meter hoch in die Luft katapultieren lassen.

Auch für die jüngsten Stadtfestbesucher gibt es viel zu erleben: Auf der Wiese vor dem Staatstheater präsentiert die Toggo-Tour des Senders Super RTL am Samstag und Sonntag ein Mitmach- und Spielprogramm mit fantasievollen Erlebniswelten. Auf einer Showbühne treten die Casting-Mädchenband Queensberry sowie die Truppe von Tanztrainer Detlef D! Soost auf. Auf einem Piratenschiff des Vorschul-TV-Senders Disney Junior können Jungen und Mädchen auf Entdeckungsreise gehen.

Im Rahmen des Stadtfests wird am Montagnachmittag, 28. Mai, zum 5, Mal der Kasseler Schülerband-Wettbewerb ausgetragen. Unter vielen Bewerbern hat eine Jury fünf Bands ausgesucht, die ab 15 Uhr auf der Rathausbühne gegeneinander antreten werden.

Zur größten Party Nordhessens rechnen die Veranstalter mit bis zu 400 000 Besuchern, falls das Wetter mitspielt. (asz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.