Feuerwerkskörper gefunden

Heuballen brannten an der Fulda

Wolfsanger-Hasenhecke. Der Brand mehrerer Heuballen sorgte am späten Mittwochabend für Aufsehen in Wolfsanger-Hasenhecke.

Ein Anwohner der Fuldatalstraße hatte den Brand gegen 22.15 Uhr im Bereich des Klärwerks an der Fulda bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Während die Feuerwehr vier brennende Heuballen löschte, begannen Beamte des Polizeireviers Nord mit den Ermittlungen, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Dabei stellte sich heraus, dass unmittelbar an der Brandstelle Reste von Feuerwerkskörpern, darunter Chinaböller und eine kleine Feuerwerksfontäne, lagen. Möglicherweise sind diese zuvor von bislang Unbekannten fahrlässig oder vorsätzlich gezündet worden.

Dem schnellen Einsatz der Feuerwehr sei es zu verdanken, dass sich die Flammen nicht weiter ausbreiteten. 

Die weiteren Ermittlungen führen nun Beamte des für Brände zuständigen Kommissariats 11 der Kripo. Sie bitten Zeugen, sich unter Tel. 05 61/9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.