Staatschutz ermittelt

Farbbeutel gegen Burschenschaft Germania in Kassel geworfen

Burschenschaft Germania Kassel
+
Ín der Nacht zum Sonntag gab es einen Farbanschlag auf die Burschenschaft Germania. (Archivbild)

Die Fassade der Studentenverbindung Burschenschaft Germania ist von zwei unbekannten Tätern in der Nacht zum Sonntag gegen 1.45 Uhr durch Farbwürfe beschädigt worden.

Kassel - Mehrere mit Farbe gefüllte Beutel in orange, lila, türkis, weiß, weinrot und pink warfen die Unbekannten gegen die Wand sowie Fenster des Hauses in der

Wolfsangerstraße/Ecke Rinnbornweg und richteten dadurch einen Sachschaden von rund 6000 Euro an, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Nachdem ein Anwohner die Täter angesprochen hatte, flüchteten sie unerkannt in Richtung Friedhof, wo sich ihre Spur verliert. Mehrere noch gefüllte Farbbeutel wurden von den komplett schwarz gekleideten Tätern, die beide ein schwarzes Basecap auf dem Kopf trugen, am Tatort zurückgelassen.

Weil ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen werden könne, werden die Ermittlungen von Beamten der Kriminalinspektion Staatsschutz geführt.  Hinweise: Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.