Geplante Änderungen im Stadtteilen Wolfsanger/Hasenhecke

KVG-Netzreform: Aus Wolfsanger nur abends in die Königsstraße

Kassel. Die KVG stellt die Weichen für die Reform ihres Straßenbahn- und Busliniennetzes. Wir zeigen, welche Veränderungen in den Stadtteilen geplant sind. Heute: Wolfsanger.

 „Passendes Angebot“ lautet das Gesamtergebnis nach Untersuchung der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) für Wolfsanger/Hasenhecke. Festgestellt wurden:

• ein ungünstiges Verhältnis zwischen Fahrgastzahl und Leistungsaufwand

• eine unterdurchschnittliche ÖPNV-Nutzung

• eine unterdurchschnittliche Leistungsmenge in Bezug zur Einwohnerzahl.

Probleme und Pläne 

Die KVG listet diese Probleme und Lösungsansätze auf:

• Die Anbindung von Wolfsanger an Hauptbahnhof, Friedrich-Ebert-Straße, Wilhelmshöher Allee und Bahnhof Wilhelmshöhe lässt höhere Fahrgastzahlen als die bisherige Tramlinie 6 erwarten.

Geplant: Weiträumigere Führung der neuen Linie 7. Sie fährt wochentags aber erst ab 20 Uhr durch die Königsstraße und ganztags an Wochenenden. Die Zahl der Trams in der Königsstraße erhöhe sich nicht (Linie 5 endet am Wochenende am Königsplatz.

Geringe Auslastung 

• Geringe Auslastung bei zwei Straßenbahnlinien zwischen Ihringshäuser Straße-Weserspitze nach 20 Uhr.

Geplant: Die KVG erwartet höhere Nachfrage bei einer Linie täglich bis 22.30 Uhr zum Wolfsanger (Tram 7) sowie kaum Fahrgastverluste bei nur einer Tramlinie alle 30 Minuten zwischen Ihringshäuser Straße-Weserspitze. Die Hasenhecke könne mit der neuen Buslinie 20 alle 30 Minuten angefahren werden (bisher 60 Minuten). Das Gebiet Bossental könne der Bus bis Ihringshäuser Straße erschließen.

• Neue Quartierbuslinie im 15-Minuten-Takt.

Geplant: Angebotsvereinheitlichung der bisherigen Linien 20, 26 und 27. Neu fährt Bus 20 zwischen Wolfsgraben-Wacholderweg alle 15 Minuten. Zwischen Wacholderweg-Ihringshäuser Straße als Bus 20E bzw. Hasenhecke als Bus 20 alle 30 Minuten. Um das neue Wohngebiet ohne längere Fahrzeit anzubinden, soll die neue Haltestelle Dessenborn eingerichtet werden. Zwischen Fahrten der Linie 20 ab Hasenhecke und Linie 20E nach Ihringshäuser Straße könne an der Haltestelle Wacholderweg umgestiegen werden. Eine weitere Erschließung des Stadtteils sei wegen der Straßen nicht möglich.

Streichliste 

• Wegen zu geringer Auslastung entfällt Buslinie 20.

Alternative: Auf Linie 20E gen Hasenhecke ist Umstieg am Wacholderweg möglich.

• Wegen zu geringer Auslastung entfällt Buslinie 27 Richtung Holländische Straße

Alternative: Fahrgäste können an der Weserspitze in den Bus 11 umsteigen.

• Die Haltestellen Meierstraße, Zeppelinstraße und Hörnebachweg entfallen.

Das sagt der Ortsbeirat

Per Beschluss fordert der Ortsbeirat Wolfsanger/Hasenhecke Stadt und KVG zur Überarbeitung der Liniennetz-Pläne auf. „Die Nachteile überwiegen ganz eindeutig“, lautet nach Angaben von Ortsvorsteher Alfred Langner das Fazit des Gremiums.

Auf Kritik stößt unter anderem, dass mit der neuen Buslinie 20 (bisher 26) einige Haltestellen wegfallen sollen. Davon seien viele Bewohner betroffen. Unmut löse auch die neue Tramlinie 7 (bisher 6) aus. Wolfsanger sei dann wochentags nicht mehr direkt mit der Königsstraße verbunden.

Problematisch seien die Pläne nach Einschätzung des Ortsbeirats auch für die Bewohner des Neubaugebiets und für die der Seniorenwohnanlage am Fasanenhof. Positiv sei, so Langer, die geplante Verbindung zum Bahnhof Wilhelmshöhe.

Nachbesserungen forderten auch schon SPD und CDU

Kritik an den KVG-Plänen für Wolfsanger/Hasenecke haben auch SPD und CDU im Stadtteil angemeldet. Wie berichtet, bemängelte die CDU unter anderem die fehlende Anbindung des Neubaugebiets im Norden und den Wegfall der Haltestellen Maierstraße und Zeppelinstraße. Die SPD Wolfsanger forderte zum Beispiel Nachbesserungen für die Seniorenwohnanlage und kritisierte, dass die Tram wochentags nicht mehr durch die Königsstraße fährt.

Service: Die „Kasseler Linien“ sollen im Juni 2017 starten. Anregungen sollen bis März 2016 eingearbeitet werden. Nähere Information und die Möglichkeit für Lob und Kritik: www.kasselerlinien.de

Lesen Sie auch:

- Kirchditmold: Bus statt Tram nach 22.30 Uhr

- KVG-Netzreform: Das ändert sich in Kassels Stadtteilen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.