R1 zwischen Wolfsanger und Grauer Katze

Ach Monate Bauzeit, 2 Millionen Euro Kosten: Radweg ist nun fertig

+
Schöner Radfahren: Der Radfernweg R1 wurde für zwei Mio. Euro zwischen Wolfsanger und der Stadtgrenze erneuert. Gestern wurde er offiziell freigegeben.

Kassel. Radeln ohne Schlaglöcher und Pfützen: Das ist auf dem Radfernweg R1 zwischen dem Stadtteil Wolfsanger und der Stadtgrenze bei den Gasthäusern Graue Katze und Roter Kater wieder möglich.

Für zwei Millionen Euro wurde dieser Abschnitt in den zurückliegenden acht Monaten erneuert. Nun wurde die fünf Kilometer lange Strecke wieder freigegeben. Das Land Hessen hatte die Bauarbeiten mit 1,35 Mio. Euro unterstützt. Die restliche Summe hat die Stadt Kassel getragen.

Der R1 sei einer der wichtigsten Radwege in Hessen, sagte Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) bei der gestrigen Freigabe des Abschnitts. Im Zuge der Erneuerung sei der Weg auf drei Meter verbreitert worden und habe eine Asphaltdecke erhalten. Dadurch sei die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer erhöht worden, so Nolda. Radtouristen, die auf der Route von Bremerhaven nach Füssen unterwegs seien oder künftig die neue Radroute „Deutsche Einheit“ von Bonn nach Berlin fahren, fänden nun ideale Bedingungen vor. Der ADFC hat den Weg als 4-Sterne-Radweg klassifiziert.

Unter den Kastanienbäumen an der Metzelsteinstraße wurde zudem ein Rastplatz mit Tischen, Bänken und einer Informationstafel angelegt. Darüber hinaus wurden mehrere Bänke im weiteren Streckenverlauf bis zur Stadtgrenze aufgestellt.

Wegen der Versiegelung des Radweges waren mehrere naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen nötig: So wurden etwa die morschen Froschzäune entlang der parallel verlaufenden Landesstraße durch solche aus Aluminium ersetzt. Außerdem wurden zwei neue Krötentunnel gebaut. Auch ein Reptilienbiotop entsteht noch.

Ab 2016 weiterer Ausbau

Die Gemeinde Fuldatal will ab 2016 den R1-Abschnitt von der Kasseler Stadtgrenze (Rote Kater/ Graue Katze) bis zur B3 im Schocketal ebenfalls ausbauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.