Ehrliche Finderin

Fund in Wolfsanger: Geldbörse zurück an Eigentümer

Kassel. Happy End in Wolfsanger: Nachdem eine 19-jährige Zeitungsausträgerin am Mittwochmorgen ein prall gefülltes Portemonnaie mit rund 2800 Euro gefunden und bei der Polizei abgegeben hatte, wurde am Abend der Eigentümer, ein 32-jähriger Mann aus Ghana, ermittelt.

Der ehrlichen Frau steht jetzt nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 971 BGB) ein Finderlohn von 94 Euro zu.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner hatte der Eigentümer schon nicht mehr damit gerechnet, dass er sein Geld je wieder sehen wird. Wie die Ermittlungen ergaben, ist der 32-Jährige derzeit mit seiner Mutter aus Ghana zu Besuch bei einem Familienangehörigen in Kassel.

Sie bestellten am Mittwochmorgen gemeinsam ein Taxi zu dessen Wohnung im Kasseler Stadtteil Wolfsanger. Offenbar beim Einsteigen verlor der 32-Jährige die Geldbörse. Ihm fiel zwar etwas später auf, dass er das Portemonnaie nicht mehr hatte, glaubte aber, es in der Wohnung des Angehörigen vergessen zu haben. Am Abend stellte sich schließlich heraus, dass die Börse verloren gegangen sein musste.

Alles Suchen führte nicht zum Auffinden. Im Glauben, das Geld nie wieder zu sehen, ging man zu Bett. Kurz darauf klingelten schließlich die Beamten des Polizeireviers Nord und gaben dem ungläubigen, aber glücklichen Mann die Geldbörse zurück, nachdem er sie detailliert beschreiben konnte.

Die Beamten hatten über die Taxizentrale einen Hinweis über einen Fahrauftrag bekommen und waren so auf die Familie gestoßen, die sie schließlich erst am späten Abend erreichten. Wie die Familie berichtete, sei das Geld für eine medizinische Behandlung der Mutter in Deutschland vorgesehen.

Die Familie äußerte sich sehr dankbar gegenüber der Finderin und habe auch schon Kontakt zu der jungen Frau aufgenommen, so der Polizeisprecher.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.