1. Startseite
  2. Kassel
  3. Wolfsanger/Hasenhecke

Tragischer Unfall in Kassel: Frau stirbt nach Zusammenstoß mit Linienbus

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Die Polizei sucht Zeugen eines Einbruchs in eine Baustelle in Niestetal. (Symbolfoto)
Eine 82-jährige Frau wurde am Montagabend beim Überqueren einer Straße von einem Bus angefahren. © Friso Gentsch/dpa

Eine 82-jährige Frau aus Kassel wird beim Überqueren der Straße von einem Linienbus erfasst. Wenige Tage später erliegt sie ihren schweren Kopfverletzungen.

Update vom Montag, 21.03.2022, 15.55 Uhr: Nach dem schweren Unfall mit einem Linienbus am vergangenen Montag (14.03.2022) in Kassel ist die 82-jährige Frau ihren Kopfverletzungen erlegen. Die Frau sei am Samstag (19.03.2022) in einem Kasseler Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei am Montag (21.03.2022) mit. Die Rentnerin war frontal von dem Bus erfasst worden, als sie eine Straße überqueren wollte. Der 44 Jahre alte Fahrer des Linienbusses blieb laut Polizei unverletzt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern den Angaben zufolge an.

Erstmeldung vom Dienstag, 15.03.2022: Kassel - Eine 82-jährige Frau aus Kassel ist am Montagabend beim Überqueren der Wolfsangerstraße von einem Linienbus angefahren und schwer am Kopf verletzt worden. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus. Lebensgefahr soll für sie nach ersten Erkenntnissen nicht bestehen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte die Frau gegen 19.40 Uhr die Wolfsangerstraße in Höhe der Einmündung Roßpfad überquert. Dabei hatte sie der 44-jährige Fahrer des stadteinwärts fahrenden Linienbusses mit dem Fahrzeug frontal erfasst, woraufhin sie auf die Straße stürzte. Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht geklärt. (use)

Nur wenige Tage zuvor war ein 29-jähriger Autofahrer bei einem Unfall mit einem Linienbus in Schauenburg-Elmshagen schwer verletzt worden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion