Zahl der Taufen in Kassel und im Kreis sinkt deutlich

Kassel. In den Kirchengemeinden in Stadt und Kreis Kassel lassen sich immer weniger Menschen taufen. Im evangelischen Kirchenkreis Kaufungen, der sich nahezu mit dem Altkreis Kassel deckt, sind die Zahlen innerhalb von zehn Jahren um 34,8 Prozent gesunken.

Im evangelischen Stadtkirchenkreis gab es einen Rückgang von knapp zwölf Prozent.

Für die katholische Kirche gibt es ebenfalls ein Stadt-Land-Gefälle: Während in der Stadt Kassel die Zahl der Taufen seit zehn Jahren mit leichten Abweichungen bei 200 liegt, gab es im übrigen Dekanat Kassel-Hofgeismar einen Rückgang von über 30 Prozent.

Den deutlichen Rückgang im ländlichen Raum erklären sich die beiden Kirchen vor allem mit dem demografischen Wandel. Im Landkreis Kassel sind die Geburtenzahlen nach Angaben des Statistischen Landesamtes von 2000 bis 2009 um 24,7 Prozent gesunken. Im Stadtgebiet gab es 6,2 Prozent weniger Geburten.

Vor allem die Taufen von Neugeborenen sind in der evangelischen Kirche stark rückläufig: Im Landkreis sanken die Zahlen in den vergangenen zehn Jahren um 39,7 Prozent, in der Stadt um 22,8 Prozent. Der Geburtenrückgang erkläre die sinkenden Taufzahlen nicht vollständig, sagt Barbara Heinrich, Dekanin des evangelischen Stadtkirchenkreises. Man beobachte, dass Eltern ihren Kindern zunehmend die Entscheidung über die Taufe selbst überlassen wollten. Immer mehr Jugendliche lassen sich daher erst kurz vor der Konfirmation taufen. In der Christuskirche waren kürzlich 22 Konfirmanden getauft worden - 30 Prozent des gesamten Konfirmandenjahrgangs der Bad Wilhelmshöher Gemeinde.

Gerade in Familien, in denen die Eltern nicht derselben Religion angehörten, gebe es häufig eine Zurückhaltung der Taufe gegenüber, sagt Heinrich. Allerdings müsse man dem Kind in der Erziehung den Glauben auch nahebringen. „Wie sollen sie sich sonst entscheiden?“

Von Katja Rudolph

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.