Es wird weiter viel gebaut

Zahlreiche Großbaustellen erwarten Kassels Autofahrer dieses Jahr

+
Übersicht: Unsere Grafik zeigt, wo derzeit und wo in naher Zukunft in Kassel gebaut wird.

Kassel. Die baustellenreiche Zeit wird auf absehbare Zeit nicht enden. Dies sagte Heiko Lehmkuhl, der stellvertretende Leiter des Straßenverkehrsamtes, bei der Vorstellung der aktuellen und anstehenden Großbaustellen.

Bei den dringenden Sanierungsvorhaben gebe es nach wie vor einen Rückstand, der durch Hessentag und documenta entstanden sei. Um den Ablauf der Großveranstaltungen in 2012 und 2013 nicht zu stören, sei vieles liegen geblieben.

Während die Vielzahl an Baustellen im Stadtgebiet den Verkehrsteilnehmern viel Geduld abnötigt, sieht Lehmkuhl darin auch ein Zeichen für die Wirtschaftskraft der Stadt. „Wir sind in der Lage, in die Infrastruktur zu investieren.“ Wo es gehe, würden Bauvorhaben wie Kanal-, Straßen- und Schienenbau zusammengelegt, damit keine unnötigen Behinderungen entstünden. Es werde darauf geachtet, dass zu jeder Zeit die Innenstadt und vor allem die dortigen Geschäfte erreichbar bleiben.

Hier eine Übersicht jener Baustellen, die einen nicht unerheblichen Einfluss auf den innerstädtischen Verkehr haben und haben werden.

Von Bastian Ludwig

Übersicht über bevorstehende Baustellen

• Wilhelmshöher Allee: Wegen Kanalarbeiten wird die Wilhelmshöher Allee zwischen Brüder-Grimm-Platz und Königstor in beide Fahrtrichtungen nur einspurig befahrbar sein. Der Verkehr wir komplett über die stadteinwärtige Spur geführt, weil auf der stadtauswärtigen die Arbeiten stattfinden. Los geht es am 12. Mai. Abschluss: November 2014.

• Frankfurter Straße/ Am Auestadion: Weil die Fahrbahndecke saniert wird, kommt es auf den stadtauswärtigen Spuren im Abschnitt Bosestraße bis Auestadionkreuzung und von dort in Richtung Autobahnzubringer (bis Einmündung Raiffeisenstraße) zu wechselnden Sperrungen. Die stadteinwärtigen Spuren sind nicht betroffen. Die Bosestraße wird zwischen Frankfurter und Ludwig-Mond-Straße kurzzeitig voll gesperrt. Die Arbeiten sollen in den Herbstferien stattfinden.

• Frankfurter Straße/ Steinweg: Der Fußgängerüberweg zwischen Fridericianum und Opernhaus soll verbreitert (doppelte Breite) werden, um die Fußgängerströme besser aufnehmen zu können. Für die Zeit des Umbaus wird in dem Bereich in beide Fahrtrichtungen je nur eine Spur befahrbar sein. Die Arbeiten sollen in den Sommerferien beginnen.

• Altmarkt: Während des Umbaus des Altmarktes wird in jede Fahrtrichtung nur eine Fahrspur zur Verfügung stehen. Die Arbeiten sollen im Juli 2014 beginnen und bis Herbst 2015 abgeschlossen sein. Noch wartet die Stadt auf Finanzierungszusagen des Landes Hessen.

• Leipziger Straße: Im Zuge des Umbaus am Altmarkt wird auch die Fahrbahndecke zwischen Altmarkt und Unterneustädter Kirchplatz erneuert. Die Brücke ist nicht betroffen.

• Konrad-Adenauer-Straße: Wegen der Sanierung der Brücke über die A 44 (hinter Anschlussstelle Bad Wilhelmshöhe) wird nur eine Spur auf der Brücke geöffnet bleiben. Eine Ampel wird den Verkehr regeln. Betroffen ist vor allem der Verkehr in und aus Richtung Elgershausen/ Altenritte. Die Arbeiten sollen im Mai beginnen und bis Ende Oktober 2014 dauern.

• Stern:  Um die Ampelanlage zu erneuern, wird der Verkehr für etwa zwei Wochen durch Polizisten geregelt. Die Arbeiten sollen in den Sommerferien stattfinden und vor dem Altmarkt-Umbau abgeschlossen sein.

• Ständeplatz:  Wegen dringender Kanalarbeiten bleibt ab Ende Mai/ Juni eine Fahrspur in Richtung Fünffensterstraße gesperrt. Die Arbeiten dauern etwa drei Monate.

• Mönchebergstraße: Für Gleisarbeiten wird im Abschnitt Mittelring bis Eisenschmiede nur noch eine Fahrbahn zur Verfügung stehen, deshalb wird es vermutlich eine Einbahnstraßenregelung geben, von der die Rettungswagen des Klinikums ausgenommen werden. Die Arbeiten sollen im Herbst 2014 stattfinden.

• Zentgrafenstraße:  Wegen Kanalarbeiten wird der Verkehr zwischen Einmündung Harleshäuser Straße (Höhe Friedrich-List-Schule) und Kirche Kirchditmold einspurig geführt. Diese Spur soll dem Verkehr Richtung Hessenschanze vorbehalten sein. Aus Richtung Hessenschanze wird es wohl eine Umleitung durch das Wohngebiet geben. Los geht’s mit den Arbeiten im Herbst 2014.

• Eugen-Richter-Straße: Wegen Kanalarbeiten soll im Straßenabschnitt in Höhe der Einmündung Helleböhnweg auf etwa 150 Metern nur eine Spur zur Verfügung stehen. Der Verkehr soll mit einer Ampel geregelt werden. Die Arbeiten beginnen im Sommer und dauern etwa sechs bis sieben Wochen. (bal)

Übersicht über laufende Baustellen:

• Frankfurter Straße/ Fünffensterstraße: Wegen der Kanalarbeiten wird der Verkehr auf der Frankfurter Straße zwischen Friedrichsplatz und Fünffensterstraße ab Dienstag, 6. Mai, nur noch einspurig geführt. Die zwei Fahrspuren in Richtung Altmarkt bleiben erhalten. Dafür wird der Linksabbieger am Friedrichsplatz auf die Friedrichsplatz-Randstraße gesperrt. Die dortige Zu- und Ausfahrt der Tiefgarage Friedrichsplatz wird ebenfalls gesperrt, die Tiefgaragenzufahrt hinter dem Theater bleibt geöffnet. Die Kanalarbeiten dauern bis Ende Juni 2014 – so lange bleibt auch die Friedrichsstraße eine Sackgasse.

• Dresdner Straße:  Wegen der Sanierungsarbeiten an der Brücke über die Fulda-Flutmulde ist in diesem Abschnitt zwischen Scharnhorst- und Sandershäuser Straße in jeder Fahrtrichtung nur einer Spur befahrbar. Die Arbeiten dauern noch bis November 2014.

• Friedrich-Ebert-Straße: Wegen des Umbaus der Straße im Abschnitt zwischen Ständeplatz und Annastraße ist die stadtauswärtige Fahrspur bis Sommer gesperrt. Zum Beginn der Sommerferien (28. Juli) starten die Bauarbeiten auf der stadteinwärtigen Seite. Der Abschluss ist für Ende 2015 geplant.

• Holländische Straße:  Für Gleisarbeiten ist der Abschnitt zwischen Wiener und Niedervellmarer Straße stadtauswärts einspurig. Abschluss: Juni 2014. Wegen eines Neubaus an der Holländischen Str. 23 ist die Straße in diesem stadteinwärtigen Abschnitt ebenfalls einspurig, und das sogar bis April 2015.

• Kurt-Schumacher-Straße: Wegen Kanalarbeiten einspurig zwischen Graben und Brüderstraße. Fertigstellung: Ende Mai 2014.

• Wolfhager Straße:  Wegen Kanalarbeiten steht im Abschnitt zwischen Eckenstückerweg und Hohnemannstraße nur eine Fahrbahn zur Verfügung. Der einspurige Verkehr wird durch eine Ampel geregelt. Abschluss: Juli 2014.

• Schöne Aussicht: Für die Umgestaltung des Vorplatzes Neue Galerie und Brüder Grimm-Museum bleibt die Schöne Aussicht voll gesperrt. Abschluss ist im Sommer 2014.

• Weinbergstraße: Für den Bau der Grimm-Welt bleibt die Straße in diesem Abschnitt halbseitig gesperrt. Abschluss der Arbeiten: Sommer 2015.

• Karthäuserstraße:  Wegen des Neubaus von Wingas am Königstor bleibt die Karthäuserstraße voll gesperrt. Die Arbeiten dauern bis Herbst 2015.

• Sophienstraße, Terrasse, Humboldtstraße: In diesen Straßen gibt es wegen der laufenden Kanalarbeiten Sperrungen bis Oktober 2014. Dadurch fallen vor allem Parkplätze weg.

• Druseltalstraße: Im oberen Abschnitt (Höhe Konrad-Adenauer-Straße) steht wegen Kanalarbeiten in jeder Fahrtrichtung nur eine Spur zur Verfügung. Abschluss: Sommer 2014.

• Strindbergstraße:  Vollsperrung für Fernwärme-Arbeiten im Abschnitt zwischen Kleiner Holzweg und Königsberger Straße. Arbeiten dauern bis Ende Juni 2014. (bal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.