Zahntechniker ehren beste Prüflinge

Kassel. Mehr Prüflinge und zunehmend bessere Prügungsergebnisse registriert die Zahntechniker-Innung Kassel: „Das zeigt, dass auch die Zahl der Ausbildungsplätze im Bereich unserer Innung zugenommen hat“, sagt Obermeister Horst Fehr anlässlich der Freisprechungsfeier.

Er lobte zudem die gute Zusammenarbeit zwischen Betrieben und Schulen. Fehr wird - das ergaben die jüngsten Wahlen - der Innung weitere drei Jahre vorstehen.

Besonders gute Ergebnisse erzielten in diesem Jahr die Prüfungsbeste Clea Kneipp, Fritzlar (Ausbildungsbetrieb: Corona Zahntechnik, Kassel) sowie Vanessa Dimetrossa, Kassel (Ausbildungsbetrieb: Hartl GmbH, Kassel) und Franziska Vollmann, Staufenberg (Ausbildungsbetrieb: Jörg Schobeß, Fuldabrück). Für ihre besonderen Leistungen erhielten sie Geldpreise, zur Verfügung gestellt von der Rappe-Stiftung, sowie Sachpreise gesponsert von der Zahntechniker-Innung und den Firmen Pluradent und Degudent. (abe)

Informationen zum Ausbildungsberuf gibt es unter www.zahntechnikerinnungkassel.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.