Stadtjubiläum prägt 31. Frühjahrs-Ausstellung - Erstmals Kunsthandwerkermarkt

Zeitreise durch Kassel

Frühling in der Kasseler Messe: Floristin Astrid Stawinoga pflanzt Blumen für die Sonderschau „Mein Garten - 1100 Jahre Kassel“. Foto: Konrad

Kassel. In drei Tagen beginnt die 31. Frühjahrs-Ausstellung in der Messe Kassel. 462 Aussteller präsentieren von Samstag, 23. Februar, bis Sonntag, 3. März, ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Heim und Garten.

Laut Matthias Tesch, Sprecher der Messe, wird das Kasseler Stadtjubiläum auch die Frühjahrs-Ausstellung prägen. Unter dem Motto „Mein Garten - 1100 Jahre Kassel“ findet auf der Gartenfläche in den Hallen 10 und 11 die Sonderschau „Zeitreise durch Kassel“ statt. Acht Epochen werden dargestellt, von der Gotik über den Jugenstil bis hin zum Wiederaufbau in der Nachkriegszeit und den 60er-Jahren.

Zu sehen sind Gartenbauarchitektur und Pflanzen, die man mit der jeweiligen Epoche verbindet. So weisen Bauelemente mit Spitzbögen beispielsweise auf die Gotik hin, verspielte Elemente kennzeichnen den Jugenstil, schlicht und klar präsentiert sich die Bauhaus-Epoche und in den 60er-Jahren hatten die Gartenzwerge Hochkonjunktur.

Einen zweiten Schwerpunkt bildet erstmals der Kunsthandwerkermarkt. In Halle 9 zeigen 23 Künstler ihre handgefertigten Produkte. Unter anderem wird eine Künstlerin Silberbesteck, das Besucher mitbringen können, in Schmuckstücke verwandeln. Neu ist ebenfalls die Sonderfläche Natur, auf der nordhessische Jagdvereine über ihre Arbeit informieren. Auch die Grill-Saison wird auf der Frühjahrs-Ausstellung bereits eingeläutet. Showkoch Klaus Breining beispielsweise bietet dreimal am Tag einen einstündigen Grillkursus an, für den sich Messebesucher im Internet anmelden können.

Die Themen der Ausstellung reichen von Bauen und Wohnen über neue Energien, Automobile, Küche und Haushalt bis hin zu Touristik und Gastronomie. Laut Tesch besuchten im vergangenen Jahr 113 000 Menschen die Frühjahrs-Ausstellung. (mkx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.