Geräte teilweise wieder in Betrieb

Die zerstörten Parkscheinautomaten in Kassel werden nach und nach ausgetauscht

+
Tauschen die Automaten aus: Alexander Fehrler (links) und Thomas Brendgen von der Firma Techwa aus Wolfhagen.

Kassel. Rund um die Markthalle können Autofahrer seit Dienstag wieder Parkscheine an den Automaten lösen. Die meisten der beschädigten Parkscheinautomaten wurden ausgetauscht.

Mitarbeiter der Firma Techwa aus Wolfhagen haben in den vergangenen Tagen im Stadtteil Mitte sowie in Nord-Holland beschädigte Automaten abgebaut und Ersatzgeräte aufgestellt. „Heute haben wir sechs Automaten abgebaut und an anderen Orten wieder aufgebaut“, sagt Thomas Brendgen von der Firma Techwa. Eine schweißtreibende Arbeit. Denn ein Automat mit Kasse wiegt bis zu 140 Kilogramm.

„So viele Automaten auf einmal mussten wir auch noch nicht austauschen.“ In der Silvesternacht waren insgesamt 15 Parkscheinautomaten vermutlich durch Feuerwerkskörper beschädigt worden. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Stadt auf 80.000 Euro. Wegen der Sachbeschädigung müssen parkende Autofahrer unter Umständen etwas weitere Wege als üblich zum nächsten Automaten auf sich nehmen.

„Wir können jetzt erst mal ein paar Automaten dort wegnehmen, wo sie nicht gebraucht werden. Der Rest muss bestellt werden“, sagt Brendgen. Rund eine Stunde dauert es, bis ein neuer Automat aufgestellt ist. Denn die Nummern müssen auch neu aufgeklebt werden. Die Stadt plant, das Netz der 314 Automaten in Kassel möglichst schnell wieder zu vervollständigen. Bis dahin können Autofahrer das Handyparken nutzen oder den nächstgelegenen Automaten aufsuchen. 


Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: 05 61/91 00

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.