Unfallflucht am Hauptfriedhof

Zerstörungswahn: Unbekannter demolierte Mercedes in Kassel mit der Zange

Erst angefahren, dann komplett zerkratzt: Dieser Mercedes war am Sonntagabend am Hauptfriedhof geparkt.

Kassel. Eine ungewöhnliche Unfallflucht passierte am Sonntagabend in der Nordstadt: Nachdem ein unbekannter Autofahrer gegen einen geparkten Mercedes gefahren war, demolierte er den selben Wagen auch noch in einer beispiellosen Art und Weise. Dann flüchtete der Unbekannte.

Can Yanmiyan, der 21-jährige Autobesitzer aus Kassel, hatte seinen Wagen gegen 21 Uhr am Fahrbahnrand einer Linkskurve im Tannenheckerweg zwischen dem Eingang zum Hauptfriedhof und der Holländischen Straße abgestellt, so Polizeisprecher Torsten Werner.

Als er gegen 23.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, traute der junge Mann seinen Augen nicht und alarmierte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass die Schäden an dem Mercedes nicht nur von einem Verkehrsunfall, sondern auch von einer erheblichen Sachbeschädigung stammen müssen.

Die Sachbearbeiter der Unfallfluchtgruppe gehen davon aus, dass der unbekannte Fahrer mit seinem Auto auf der Tannenheckerweg fuhr, in der Kurve die Kontrolle über seinen Wagen verlor und gegen den Mercedes am Fahrbahnrand stieß. Möglicherweise aus Frust über den eigenen Fahrfehler sei er ausgestiegen und habe mit einer Zange den geparkten Wagen zerkratzt.

Damit nicht genug: Mit der Zange bog der Unbekannte mehrere Metallkanten am Fahrzeug um und beschädigte dabei die Kotflügel, Motorhaube, Dach, Türen, Heckklappe und weitere Teile des Mercedes. Der Zerstörungswahn sorgte für einen wirtschaftlichen Totalschaden an der rund 15.000 Euro teuren Limousine.

„Ich kann mir das alles nicht erklären“, sagt Can Yanmiyan. Auch die Polizisten hätten zu ihm gesagt, dass sie so etwas noch nicht gesehen hätten. Der Vandalismus beschere ihm jetzt viel Aufwand und Lauferei. „Das ist sehr ärgerlich.“

Hinweise auf den Verursacher an die Unfallfluchtgruppe der Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.