Zeuge gesucht: Mann griff Frau auf Heimweg an

Kassel. Eine junge Frau ist am späten Samstagabend gegen 23 Uhr auf der der Naumburger Straße von einem bislang unbekannten Mann sexuell belästigt worden. Die Kripo sucht nach einem Zeugen, der durch sein couragiertes Einschreiten den Täter in die Flucht schlagen konnte.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll war die Kasselerin am Samstagabend von der Angersbachstraße in Rothenditmold zu Fuß in der Naumburger Straße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 11 sei plötzlich ein Mann aufgetaucht, der sie von hinten mit beiden Armen umklammerte. Als sich die Frau heftig gegen die Berührungen wehrte, wurde ein Passant aufmerksam. Der Zeuge habe den Täter mit den Worten: „Was machst du da? Lass das Mädchen in Ruhe!“ angesprochen. Der Täter sei daraufhin geflüchtet.

Nachdem die Frau geschockt auf den Boden gesackt war, habe ihr der Passant noch auf die Beine geholfen und sie nach Hause begleitet. Als die Polizei eintraf, war der Helfer bereits verschwunden. Er kommt als wichtiger Zeuge in Frage und wird daher dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Täterbeschreibung: etwa 1,85 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt, kräftige Statur, braune Augen, kurze dunkle Haare, die an den Seiten anrasiert waren. Die Haare waren nach vorne gekämmt. Er soll einen dünnen Bart von der Oberlippe bis zum Kinn getragen haben. Er trug eine dicke schwarze Jacke, eine Jeans, dunkle Nike-Schuhe und schwarze Stoffhandschuhe. Er habe Deutsch mit leichtem Akzent gesprochen. Da er einen dunkleren Teint hatte, könnte es sich um einen Südländer gehandelt haben. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.