Zeuge nahm Täter geraubte Tasche ab

Kassel. Eine 20-Jährige aus Immenhausen ist am Freitagabend in der Kasseler Karlsaue von einem Unbekannten bestohlen worden. Ein Zeuge stellte zwar den Täter und forderte die gestohlene Handtasche zurück, das darin steckende Smartphone der Firma Apple im Wert von 400 Euro blieb aber verschwunden.

Die junge Frau war mit 20 Freunden Freitagnacht in der Aue „chillen“, wie es im Polizeibericht heißt. Als eine Freundin gegen 23 Uhr auf Toilette musste, begleitete sie diese ein Stück und wartete im Bereich des Penone-Baumes. Plötzlich sei ein Mann aufgetaucht, habe ihr die Handtasche von der Schulter gerissen und sei in Richtung Weinberg davongelaufen.

Ein junger Mann, der mit seiner Freundin in der Nähe stand, habe gemeinsam mit der 20-Jährigen die Verfolgung aufgenommen und den Räuber eingeholt. Als der Zeuge den Täter stellte, ließ er sich die Tasche geben und den Räuber laufen. Als sie später in ihre Tasche schaute, stellte die Immenhäuserin aber fest, dass ihr Smartphone „iphone 4“ verschwunden war.

Die Polizei bittet den jungen Mann, der der Frau behilflich war, sich als Zeuge zu melden. Zudem wird der Täter gesucht: Er soll 1,80 Meter groß sein, etwa 18 bis 20 Jahre alt und eine sportliche Figur haben. Seine Haare sind dunkel und seitlich kurz rasiert. Er habe auf sie einen „südländischen Eindruck“ gemacht, gab die 20-Jährige bei der Vernehmung an. (bal)

Hinweise: 0561/ 9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.