Versuchter Einbruch

Zeugen verjagten Einbrecher

Kassel (ots) - Am späten Abend des ersten Weihnachtstags versuchte ein unbekannter Täter in eine Autowerkstatt einzubrechen. Zeugen entdeckten den Mann und er flüchtete vom Tatort.

Nach Angaben von Polizeisprecher Jürgen Wolf hatten die Zeugen Sonntagabend gegen 23.30 Uhr einen Knall und das Splittern von Glas gehört. Sie konnten einen Mann dabei beobachten, wie er auf der Rückseite einer Autowerkstatt an der Fuldatalstraße versuchte einzubrechen. Sie verständigten über Notruf die Polizei.

Felge in Scheibe geworfen

Der Täter hatte laut Polizei zunächst versucht, das Werkstattfenster aufzuhebeln. Da dieser Versuch offenbar scheiterte, nahm er eine Autofelge von dem Grundstück und warf die Scheibe ein. Danach brach er seinen Einbruchsversuch ab und flüchtete zu Fuß über die Fuldatalstraße stadteinwärts. Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Die Zeugen konnten den Mann wie folgt beschreiben: Athletische Figur, etwa 20 bis 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß; er war dunkel gekleidet und trug eine Kapuzenjacke. 

Die für Einbruchsdelikte zuständigen Ermittler des Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, sich unter Tel. 05 61/9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.